Universität Rostock : Start-up-Unternehmen sollen stärker gefördert werden

von 23. September 2020, 09:45 Uhr

svz+ Logo
Die Universität will junge Unternehmer gezielt auf ihrem Weg fördern.
Die Universität will junge Unternehmer gezielt auf ihrem Weg fördern.

Der Bund bezuschusst das Programm. Im Fokus liegen Innovationen für die Hansestadt.

Rostock | Die Universität Rostock will in Zukunft junge Start-up-Unternehmen gezielt fördern. Ein sogenanntes Accelerator-Programm soll die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle beschleunigen. Der Bund fördere das Programm bis Dezember 2023 mit bis zu 350.000 Euro, wie die Universität am Dienstag mitteilte. Unterstützungsangebote für junge Gründer Die Entwic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite