Forschung in Rostock : Essigfliege hilft Ingenieuren bei Entwicklung von Kleinstrobotern

von 18. Juli 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Dass die neuen Erkenntnisse, wie Essigfliegen sich genau in der Luft halten, hilfreich sein können für die Entwicklung von Kleinstrobotern, davon ist Professor Fritz-Olaf Lehmann überzeugt.
Dass die neuen Erkenntnisse, wie Essigfliegen sich genau in der Luft halten, hilfreich sein können für die Entwicklung von Kleinstrobotern, davon ist Professor Fritz-Olaf Lehmann überzeugt.

Diese könnten beispielsweise im Falle eines Brandes Gebäude erkunden. Daher untersuchen Rostocker Forscher deren Flugverhalten.

Rostock | Warum Insekten ihren Körper in der Luft halten können, diese Frage konnten Ingenieure viele Jahre nicht beantworten. „Einen Durchbruch im Verständnis, wie Insekten fliegen, gibt es seit 1999“, sagte Professor Fritz-Olaf Lehmann, der seit 2012 den Lehrstuhl für Tierphysiologie an der Universität Rostock leitet. Bis dahin gingen die Wissenschaftler davo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite