zur Navigation springen

Totalschaden & Verletzte : Unfall mit Rettungswagen auf Einsatzfahrt in Rostock

vom

svz.de von
erstellt am 12.Jan.2015 | 08:34 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen auf Einsatzfahrt hat sich am frühen Montagmorgen im Rostocker Stadtteil Evershagen ereignet. Die Bilanz: zwei Verletzte, zwei total zerstörte Autos, über 100.000 Euro Schaden. Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 4.50 Uhr zu dem folgenschweren Zusammenstoß am Kreuzungsbauwerk in Evershagen. Nach den Schilderungen der Polizisten war der Rettungswagen auf dem Weg zu einem Einsatz und deshalb mit Martinshorn und Blaulicht unterwegs. Vom Schutower Kreuz kommend bog der Fahrer des Einsatzfahrzeuges nach links in die Bertolt-Brecht-Straße ein. Ein ihm von der Stadtautobahn aus Richtung Warnemünde entgegenkommender Mercedes nahm den Rettungswagen offenbar zu spät wahr und raste diesem nahezu ungebremst in die Seite. Bei dem Zusammenstoß brach dem Krankenwagen sogar die Hinterachse weg. Glücklicherweise wurde zum Unfallzeitpunkt kein Patient befördert. Die beiden Sanitäter, die sich im Rettungswagen befanden, erlitten einen großen Schrecken. Einer von ihnen erlitt eine leichte Verletzung am Kopf. Auch der Fahrer im Mercedes wude leicht verletzt, er kam in ein Krankenhaus. Nach ersten Angaben entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden von rund 100.000 Euro. Zur Schuldfrage wollte sich die Polizei vor Ort noch nicht so genau festlegen. Um diese zu klären, wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen. Am Rettungswagen entstand Totalschaden. Auf der stark frequentierten Kreuzung kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu größeren Wartezeiten. Mehrere Polizisten mussten den Verkehr regulieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen