zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

19. November 2017 | 18:39 Uhr

Rostock : Überraschungen im Zoo

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Tiergehege nimmt zwei neue Bären aus Hamburg auf

Auge in Auge mit dem Raubtier – im Rostocker Zoo ist dieses Erlebnis möglich. So wie beispielsweise gestern, als eine Löwendame die Frühlingssonne von ihrem Hochsitz aus genoss, dabei aber stets die zahlreichen großen und kleinen Besucher im Blick behielt. Auch an diesem Wochenende dürften die Löwen und die anderen Tiere sehr gut zu beobachten sein.

Und bald ist der Rostocker Zoo um eine Attraktion reicher, denn es gibt Zuwachs. Vorübergehend werden zwei Kamtschatka Bären aus dem Hamburger Tierpark Hagenbeck aufgenommen. Dabei handelt es sich um die bekannten Zwillingsbrüder Wanja und Misho, die am 24. Januar 2011 in Hamburg geboren wurden. Die sibirischen Bären werden bis zum Baubeginn des Polariums auf der Braunbären-Anlage leben.

Der Tierpark Hagenbeck will in dieser Zeit Umbauarbeiten durchführen und die Bären dann wieder zurückholen. Bis dahin können sich Rostocker und Gäste der Hansestadt an den beiden besonders groß gewachsenen Vertretern des Sibirischen Braunbären erfreuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen