zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 06:57 Uhr

Überflutungs-Stopp für den Dierkower Graben

vom

svz.de von
erstellt am 03.Jul.2013 | 05:23 Uhr

Dierkow | Die Freifläche Dierkower Graben soll eine zusätzliche Überlaufleitung erhalten. Das ist nötig, weil der Weg zwischen der Brücke an der Gutenbergstraße und dem Dierkower Damm bei Regen schnell überschwemmt. Auch die angrenzenden Grünflächen sind häufig betroffen. Das Wasser versickert dort bisher nur langsam.

Jetzt wird ein schmaler Graben vom Teich unterhalb der Brücke über die Gutenbergstraße bis zum Dierkower Damm gezogen und die Leitung dort angeschlossen. Die Einwohner Dierkows hatten sich für die Baumaßnahme an dem beliebten Weg eingesetzt und das Projekt im vergangenen Jahr auf Platz eins bei den 50 000-Euro-Bürgerprojekten ihres Stadtteils gewählt. Hintergrund: Pro Stadtteil vergibt die Hansestadt Rostock aus dem Förderprogramm "Die Soziale Stadt" und Eigenmitteln jährlich 50 000 Euro. "Die Vorschläge werden bei mir und den anderen Quartiermanagern eingereicht. Die Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) koordiniert im Auftrag die Förderprogramme und prüft mit den zuständigen Ämtern der Stadt die Förderfähigkeit der Wünsche", sagt Christian Hanke, Stadtteilmanager von Dierkow. Auf Einwohnerversammlungen stimmen dann die Bewohner des Stadtteils selbst über die Maßnahmen ab. Baustart für die aktuelle Maßnahme in Dierkow ist Mitte des Monats, wie die RGS mitteilt. Die Baustellenzufahrt erfolgt vom Dierkower Damm über den Weg An der Zingelwiese. Der Dierkower Damm wird während der Anschlussarbeiten voraussichtlich kurzzeitig halbseitig gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen