zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 23:34 Uhr

Tricks an der unsichtbaren Leine

vom

svz.de von
erstellt am 10.Apr.2013 | 11:11 Uhr

Schmarl | Die Hanse Messe verwandelt sich am 20. und 21. April in eine Arena der Tiere. Dann zeigen Hunde mit ihren Herrchen, wie flink und geschickt sie sind, Katzen, was sie zu den Lieblingen unter den Haustieren macht und Exoten, warum sie sich einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Die erste "Tier und Natur in MV" ist eine Messe für die ganze Familie. Selbst Hunde dürfen mitkommen, wenn sie älter als drei Monate alt sind und ihren Impfpass mitbringen. Im Agility-Übungsparcours können sie Tricks an der unsichtbaren Leine üben.

Anita Zink freut sich schon jetzt riesig auf die neue Messe. Die Rostockerin ist Perser-Katzen-Züchterin und viel unterwegs, um ihre anmutigen Tiere auf Ausstellungen vorzuführen und an den Wettbewerben teilzunehmen. "Endlich findet eine solche Veranstaltung auch mal vor meiner Haustür statt", sagt Zink. Auf MVs erste und einzige Rassekatzenausstellung nimmt sie unter anderem ihre elf Monate alte Katze Ulena Pers-Megicats - genannt Püppi - mit, um sie dem Preisgericht zu präsentieren. "Die Bewertungen sind wichtig, um zu entscheiden, ob die Tiere für die spätere Zucht geeignet sind", sagt Zink. Besucher können sich bei der Ausstellung über die verschiedenen Eigenheiten der Rassen informieren und dabei die passende Katze für sich finden. Einige Messestände weiter finden die Besucher Kleintiere und Nager. Ein Experte gibt vor Ort wichtige Hinweise zur Fütterung und Haltung. In einem Quiz wird später geprüft, ob die Kinder auch gut zugehört haben und bereit sind, ein Haustier selbst zu versorgen.

Wer felllose Tiere bevorzugt, ist bei der Terraristikbörse genau richtig. Auf 450 Quadratmetern werden unter anderem Schlangen, Insekten, Schildkröten, Chamäleons und Geckos ausgestellt, die einen neuen Besitzer suchen. Auch Zierfische können direkt von der Messe mit in das heimische Aquarium genommen werden. Wer bereits einen Exoten oder Fische zu Hause hat, findet auf der Messe außerdem jede Menge Zubehör, um Terrarium oder Aquarium schön herzurichten.

Gefiederte Freunde fehlen auf der ersten "Tier und Natur in MV" auch nicht. Neben einer Vogelausstellung, die die ganze Vielfalt zeigt, gibt es ebenso eine Taubenausstellung. Und selbst Nutztiere sind in der Hanse Messe vertreten, darunter auch Lena und Luna. Die vom Aussterben bedrohten Girgentana-Ziegen lassen sich gern von den Gästen streicheln. Auch ein Schwein, einige Schafarten und zwei Frettchen bringt Dr. Jürgen Güntherschulze mit nach Schmarl. Er verrät die Besonderheiten der Tiere. Einen Vorgeschmack gibt er schon jetzt: "Viele Menschen wissen zum Beispiel nicht, dass Frettchen nach Honig riechen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen