zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

14. Dezember 2017 | 01:54 Uhr

Warnemünder Woche : Tradition, Gaudi und viel Segeln

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Heute startet die Warnemünder Woche. Auch landseitig gibt es viel zu erleben. Waschzuberrennen im Alten Strom

svz.de von
erstellt am 02.Jul.2016 | 08:00 Uhr

Wenn heute ab 10 Uhr der 15. Niege Ümgang durch das Ostseebad marschiert, wird symbolisch die 79. Warnemünder Woche eröffnet. „Fast 3000 Aktive begleiten den Umzug“, sagt Ingeborg Regenthal vom Warnemünde-Verein. Obwohl es ein Segelfest ist, gehört ein landseitiges Programm, das Waschzuberrennen, das Beachhandballturnier heute und morgen mit jeweils 24 Damen- und Männermannschaften dazu. Die Endspiele sind für morgen geplant in der Sport und Beach Arena unterhalb des Teepotts. Zu den Höhepunkten heute zählt das Waschzuberrennen ab 12 Uhr im Alten Strom. Gewertet werden Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Design und Show . Organisiert ist der Teil seit 1986 von den Machern des IHS-Faschings. Erstmals ist dazu noch morgen ab 10.30 Uhr ein Stand UP Paddling-Rennen (SUP) am Alten Srom, das die Warnemünder Hannes und Romy Winter von HW-Shapes organisieren. „In jedem vier Personen starken Staffelteam muss mindestens eine Frau dabei sein“, sagt Romy Winter.

Zu den sportlichen Höhepunkten der Segelveranstaltung zählen der Laser Europa Cup sowie Regatten in internationalen Bootsklassen. Die 505er, die mit über 40 startenden Booten auf der Ostsee um einen Platz auf dem Siegerpodest kämpfen, suchen zusammen mit den Nordischen Folkebooten ihren Internationalen Deutschen Meister. Auch Hauptwettfahrtsleiter Jürgen Ramcke freut sich auf die Woche. „Für mich stehen klar die Bedürfnisse der Segler im Vordergrund“, sagt der engagierte Hauptwettfahrtsleiter.

Ohne die vielen Freiwilligen würde so eine Veranstaltung nicht funktionieren: „Wir helfen mit, damit andere Sport machen können“, sagt zum Beispiel Peter Zeidler vom Startboot „Marlen“ für die Laserregatta. Zu den kulturellen Höhepunkten zählen in der Woche auch weiterhin das 18. Shantychorsingen am 9. Juli und das 16. Trachtentreffen am 10. Juli.

Das Programm auf einen Blick

Samstag

  • 8 Uhr: Weckumzug von zwei Orchestern durch Warnemünde
  • 9.45 Uhr: Blasorchester der Hansestadt, Moderation zum Ümgang am Leuchtturm
  • 10 Uhr: 15. Nieger Warnemünner Ümgang, Seestraße
  • 11 Uhr: offizielle Eröffnung durch Rostocks OB
  • 10: Beachhandballturnier unterhalb des Teepotts
  • 19 Uhr: Eröffnungskonzert der Warnemünder Woche, Evangelische Kirche Warnemünde
    Ein Streicherensemble der Hochschule für Musik und Theater Rostock unter der Leitung von Prof. Ulrike Bals und Sven Werner präsentiert unter anderem Werke von Händel, Mozart und Bach.
    Tagsüber: Öffentliches Casting für die Fashion-Week zur Hanse Sail. Es werden Models, Künstler, Tänzer, Musiker, Schauspieler und Fotografen gesucht. Ort ist die Sport und Beach Arena Warnemünde unterhalb vom Teepott.
  • 12 bis 18 Uhr: Straßenspiele in Beach & Sport Arena

Sonntag

  • 10 bis 17 Uhr Beachhandballtage, Platzierungsspiele
  • Ab 15 Uhr: Beachhandballtage, Finale Frauen und Herren in der Sport und Beach Arena.

Montag

  • ganztägig: Junioren Segel-Liga, Segelstadion Rostock
  • 11 Uhr: Wettfahrten Laser,
  • 13 Uhr: Start Hanseboot Rund Bornholm auf der Mittelmole
  • 15 bis 16 Uhr: Luv und Lee am Leuchtturm
  • 17 bis 18 Uhr: Tanzstudio Arthus, Bühne Leuchtturm
  • 19 bis 22 Uhr: Irish Coffee, Bühne am Leuchtturm
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen