Messe : Tipps für eigene vier Wände

„Das Thema Nachhaltigkeit beim Bauen wird immer wichtiger“, sagt Manuel Rex. Mit seinem Strohballenbau greift er diesen Ansatz auch vom 25. bis 27. September auf. Fotos: Anne Schwartz
1 von 2
„Das Thema Nachhaltigkeit beim Bauen wird immer wichtiger“, sagt Manuel Rex. Mit seinem Strohballenbau greift er diesen Ansatz auch vom 25. bis 27. September auf. Fotos: Anne Schwartz

Die Robau präsentiert sich vom 25. bis 27. September. Dabei steht altersgerechtes Wohnen im Fokus

von
17. September 2015, 12:00 Uhr

Von der Bodenplatte über die Dekoration bis hin zum Dachgeschoss – für Bauherren und solche, die es werden wollen, hat die 25. Landesbaumesse Mecklenburg-Vorpommern, die Robau, vom 25. bis 27. September Tipps und Anregungen für die eigenen vier Wände parat. „Wenn man sich zum Thema Bauen, Energiesparen und Modernisierung informieren möchte, ist die Robau ein fester Bestandteil“, sagt Hanse Messe-Chef Andreas Markgraf.

„Wir haben in diesem Jahr 175 Aussteller dabei – darunter allein knapp 40 Hausbaufirmen“, sagt Rainer Harms, Projektleiter der größten Fachmesse ihrer Art in Mecklenburg-Vorpommern. Auf insgesamt 7200 Quadratmetern Ausstellungsfläche stehen dabei die Schwerpunkte altersgerechtes Bauen und Wohnen, Garten- und Landschaftsgestaltung sowie Smart-Home-Solutions besonders im Fokus.

Als weiteren Trend haben die Organisatoren der 25. Robau das Thema alternative Baustoffe für sich erkannt. Darauf spezialisiert hat sich auch Manuel Rex aus Olgashof bei Wismar mit seinem Strohballenbau. „Mit dem Aufkommen der industriellen Baustoffe geriet diese Technik zunächst ins Hintertreffen, gewinnt mit dem Blick auf Nachhaltigkeit aber wieder an Bedeutung“, sagt der Diplom-Ingenieur. Statt mit herkömmlichen Dämmstoffen wie Styropor oder Holzwolle wird die Wand hier mit Stroh gefüllt sowie im Anschluss mit Holz verkleidet und verputzt. „Die Ballen stammen dabei direkt vom Acker, werden regional bezogen“, so Rex.

Neben der Robau präsentiert sich in der Hanse Messe auch die Schau Wohnideen und Lifestyle, die sich vor allem auf neue Wohn- und Einrichtungstrends spezialisiert hat. Die Küchenausstellung nimmt dabei einen Schwerpunkt ein. „Der Raum dient nicht mehr nur zur Speisenzubereitung, sondern wird immer mehr zum Wohnraum“, sagt Projektleiter Arne Mengel. Besonders beliebt seien dabei grifflose Küchen in den Farben weiß, schwarz sowie in Grautönen.

4. Forum „Gesundes Altern“ am 25. September



Am Freitag, 25. September, findet von 9 bis 15 Uhr zusätzlich zur RoBau die 4. Fachtagung zum Thema „Gesundes Altern“ in der Hanse Messe Rostock statt. Neue Wohnkonzepte für ältere Menschen und die Anpassung des häuslichen Umfeldes an ihre speziellen Bedürfnisse stehen hier im Mittelpunkt.

9 bis 11 Uhr: Plenum mit mehreren Fachvorträgen

- Roland Blank: Anforderungen an die regionale Wohnwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern

- Dr. Claus Wedemeier: Erkenntnisse aus der aktuellen GdW-Studie für den Einsatz technischer Assistenzsysteme

- Günter Oland: Intelligente Gebäudesteuerungen und vernetzte Wohnlösungen – Markt, Akteure, Kosten

11.30 bis 13 Uhr: drei verschiedene Workshops zu den Themen:

- Smarte Lösungen für intelligentes Wohnen

- Alltagsassistenz im demografischen Wandel – für mehr Sicherheit und Erhalt der Selbstständigkeit in der eigenen Wohnung

- Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten der technischen Unterstützung

ab 13.30 Uhr: Plenum mit einer moderierten Netzwerkstatt im Podiumsbereich der RoBau-Messe, Zusammenfassung der verschiedenen Workshops sowie Networking, im Anschluss besteht für Interessierte die Möglichkeit zum individuellen Informationsaustausch und zu Beratungsgesprächen

Registrierung ab 8.30 Uhr

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen