zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

24. November 2017 | 17:58 Uhr

Jubiläum : Tierische Helfer feiern

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Zoo-Verein begeht 25-jähriges Bestehen und unterstützt Restaurantumbau

Seit 25 Jahren setzt sich die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Zoologischen Gartens Rostock für die Belange des Zoos und seiner tierischen Bewohner ein. Es wurden fleißig Spenden gesammelt, Gehege gebaut und sogar der Barnstorfer Wald bei jährlichen Frühjahrsputz-Aktionen gepflegt. Am Sonnabend feierten die 175 Mitglieder ihr erstes Vierteljahrhundert im Darwineum.

Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) überbrachte die Glückwünsche der Hansestadt persönlich und lobte das große Engagement, „welches eines der wichtigsten Kulturangebote Rostocks nicht nur erhält, sondern auch kontinuierlich ausbaut“. Auch Zoo-Direktor Udo Nagel weiß seine aktiven und verlässlichen Partner zu schätzen. So gab es als besonderes Jubiläumsgeschenk vom Zoo-Chef ein großes Porträtfoto für das Vereinsheim und Buttons, die den Mitgliederverband in den eigenen Reihen als den besten Zoo-Verein Europas ausweisen sollen.

Der Zoo-Verein blickt mit Stolz auf seine Einsatzbereitschaft für die Umwelt, Bildung sowie den Natur- und Artenschutz zurück. 400 000 Euro konnten im Laufe der Jahre durch Spendenaktionen, Flohmärkte und andere Veranstaltungen mobilisiert werden. „2015 haben wir in den Zoo 4500 Stunden ehrenamtliche Zeit und 40 000 Euro investiert“, sagt Vorsitzender Mirko Strätz.

Gegenwärtig unterstützt der Verein den Umbau des ehemaligen Restaurants Tordalk, das zum Vogelhaus umfunktioniert wird. Viele Tätigkeiten üben die Mitglieder zusätzlich aus, etwa die Sonntagsführungen oder die Fahrten mit dem Zoo-Express im Sommer.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen