Auto rast über Kreuzung : Taxifahrerin stirbt

Nach dem plötzlichen Tod einer Taxifahrerin gestern ist ihr Fahrzeug bei Rot noch über eine viel befahrene Kreuzung in Rostock gerast. Das Taxi blieb anschließend in einer Schneewehe stecken.

von
28. Dezember 2010, 07:31 Uhr

Rostock | Nach dem plötzlichen Tod einer Taxifahrerin gestern ist ihr Fahrzeug bei Rot noch über eine viel befahrene Kreuzung in Rostock gerast. Wenige Meter vor der Kaimauer im Stadthafen blieb das Taxi in einer Schneewehe stecken.

Die 65-jährige Frau habe vermutlich während der Fahrt einen Herzinfarkt erlitten, sagte eine Polizeisprecherin. Das augenscheinlich führerlose Fahrzeug war gegen Mittag von einer leichten Anhöhe kommend über die Kreuzung geschossen. Zu diesem Zeitpunkt war die Frau offenbar bereits hinter dem Lenkrad zusammengebrochen. Wenige Sekunden später schaltete die Ampel für die Gegenseite auf Grün, auch viele Fußgänger nutzen die Kreuzung im Stadthafen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen