zur Navigation springen

Alt Bukow : Täter stehlen Tresor und setzen Fluchtauto in Brand

vom

Unbekannte haben den Tresor aus dem Amt Neubukow-Salzhaff gestohlen und setzten dann das Fluchtauto bei Alt Bukow in Brand

svz.de von
erstellt am 03.Apr.2016 | 15:09 Uhr

Am frühen Sonntag Morgen sind Polizei und Feuerwehr zu einem brennenden Auto nach Alt Bukow alarmiert worden. Als die Kameraden kurz nach 7.30 Uhr auf einem Plattenweg zwischen Alt Bukow und Niendorf ankamen, dampfte das Auto nur noch. Nach unseren Informationen hängt das ausgebrannte Auto mit einer Straftat zusammen.

Offenbar wurde es kurz vorher gestohlen und dann in Brand gesetzt. Auf Nachfrage wollte sich die Polizei dazu zunächst nicht äußern. Wie sich später herausstellte, brachen bislang unbekannte Täter nur wenige Stunden zuvor, gegen 04:15 Uhr, in das Amt Neubukow-Salzhaff in Neubukow ein und entwendeten einen dort stehenden Tresor. Um diesen abzutransportieren, entwendeten die Täter ein Behördenfahrzeug vom Gelände des Amtes. Das teilte ein Sprecher der Polizei mit. Das Auto wurde ausgebrannt auf einem Feldweg im Bereich Alt Bukow aufgefunden.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und konnte Spuren sichern. Zu den Tätern fehlt bislang jede Spur.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen