zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

17. November 2017 | 22:14 Uhr

"Supertalente" geben alles

vom

svz.de von
erstellt am 05.Jun.2013 | 10:18 Uhr

Südstadt | Margerita Renz hat nur einen Traum: Sie möchte noch einmal vor Publikum auf einer großen Bühne stehen und singen. Deshalb ist sie gestern zum offenen Casting der Fernsehshow "Das Supertalent" nach Rostock gekommen. Acht Stunden lang lief dort die Talentsuche. Es kamen Bewerber aus ganz Mecklenburg-Vorpommern, aus Berlin und aus Hamburg - und es kam Margerita Renz. "Ich habe vor 50 Jahren in Warschau Gesang studiert", erzählt sie. Als Musicaldarstellerin arbeitete sie in Hamburg und performte dort in "My Fair Lady". Doch dann wurde sie krank. "Vor 40 Jahren habe ich zum letzten Mal auf der Bühne gestanden", so die heute 70-Jährige. "Wenn ich einmal anfange zu singen, kann ich nicht mehr aufhören."

Mittlerweile hat Renz ihr Repertoire erweitert, singt nicht mehr nur klassische Musicallieder, sondern auch Schlager, Arien und Popsongs. "Die Musik hat mir über schwierige Zeiten im Leben hinweggeholfen. Sie ist mein täglicher Begleiter." Auch wenn Renz noch einmal im Rampenlicht stehen möchte, denkt sie nicht mehr an die große Karriere: "Dafür bin ich zu alt."

Das ist bei Ben Gäde ganz anders. Der Achtjährige möchte als Breakdancer durchstarten. Dafür übt er täglich. "Ich habe mir alles selbst beigebracht", sagt er stolz. Seine Tanzschritte guckt er sich bei den Stars ab. Sein größtes Vorbild ist Michael Jackson. Ob Ben in die Fernsehshow kommt, erfährt er frühestens in ein paar Wochen. Dann entscheidet die Produktionsfirma, welche potenziellen Supertalente vor Dieter Bohlen auftreten dürfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen