zur Navigation springen

Exklusiv : Supermodel wirbt für Mode aus Warnemünde

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Im Jubiläumsjahr geht Designerin Beate Heymann neue Wege. Statt Online-Handel wird im neuen Showroom auf besondere Atmosphäre und Service geachtet #wirkoennenrichtig

svz.de von
erstellt am 16.Sep.2017 | 16:00 Uhr

Die Warnemünder Designerin Beate Heymann steht für viel Kreativität, spannende, tragbare Mode und gleichzeitig für große Bodenständigkeit. In diesem Jahr hat die bescheidene Modemacherin aus dem Ostseebad ihre 50. Kollektion bei der Fashion-Week in Berlin präsentiert. Wegen des Jubiläums wurde die Kollektion für Frühjahr und Sommer 2018 von Starfotograf Lado Alexi und Supermodel Lorena Rae fotografiert. Das Model ist vielen im Zusammenhang mit Leonardo DiCaprio bekannt.

„Wir haben das Fotoshooting für den neuen Katalog in Warnemünde und anderen Ostseebädern realisiert“, erklärt Peter Hofmann. Er ist der Mann der Designerin, der seiner Frau den Rücken freihält. „Unsere Wurzeln sind hier in Warnemünde, deshalb wollten wir bewusst den Bezug zur Heimat erkennbar werden lassen“, sagt der Prokurist.

So ein 25. Jubiläum – es entstehen pro Jahr zwei Kollektionen – eignet sich für eine Zäsur und neue Facetten: „Weil sich das Einkaufsverhalten durch die Digitalisierung und die vielen Online-Händler geändert hat, haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen“, informiert Hofmann. In der Mühlenstraße, wo die Kollektion der weltbekannten Designerin entsteht, ist in der Nummer 7 ab Montag ein Showroom geöffnet, in dem die gesamte Heymann-Kollektion zu sehen ist. So ein Einkauf soll in Ruhe und Gelassenheit erfolgen, völlig ohne Hektik und Ablenkungen. Deshalb ist mit dem Showroom ein Ort der Ruhe mit Service geschaffen worden. Gestaltet wurde er von Wencke Burzlaff. Das Besondere: Will jemand einkaufen, werden die Jalousien geschlossen. Die Kundin soll in Ruhe durch die Kollektion gucken und ein echtes Einkaufserlebnis haben. Dafür stellten die Heymanns Julia Rothe als Filialleiterin ein. Ihr zur Seite steht Martina Bartelt.

Bei allem, was das Unternehmen Heymann-Moden anpackt, werden regionale Partner aus Warnemünde einbezogen. „Wir kaufen das Obst für die Obstteller vom benachbarten Gemüsehändler, Wein und Sekt wird beim Dejabo geholt, die Torten liefert der Stoppelhoppser“, so Hofmann. Auch mit solchen Statements im Kleinen wollen sie ihre Haltung für Qualität und Einkaufskultur unterstreichen. „Wir lehnen jede Form von Online-Handel ab“, betont Hofmann. Deshalb genießen Kundinnen, die im Urlaub etwas erwerben wollen, den Vorteil, dass das Modelabel die Waren zum Fachhändler in ihrer Nähe liefert.

Heymann-Moden hat sich weltweit etabliert: Es gibt Partner in New York, Los Angeles, San Francisco, Kopenhagen, London, Salzburg und in vielen deutschen Städten.

Momentan ist montags sowie donnerstags und sonnabends von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Perspektivisch soll die Öffnung nach terminlicher Vereinbarung realisiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen