zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. November 2017 | 07:39 Uhr

Flughafen Laage : Suche nach neuem Chef

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Gesellschaftende RVV hat rund 50 Bewerbungen aus Deutschland und Mitteleuropa. Rainer Schwarz geht erst nach der Einarbeitungszeit.

von
erstellt am 27.Sep.2016 | 08:00 Uhr

Bisher liegen rund 50 Bewerbungen um den Posten als Geschäftsführer des Flughafens Rostock-Laage vor, so Jochen Bruhn, Geschäftsführer der Rostocker Versorgungs- und Verkehrs-Holding GmbH (RVV).

„Allein elf haben wir am Wochenende bekommen“, sagt Bruhn. Die Frist für die Bewerbung auf die Stelle vom bisherigen Chef Rainer Schwarz läuft noch bis zum 1. Oktober. Anschließend werden die Gesellschafter des Flughafens eine engere Wahl treffen und dann zu den ersten Vorstellungsgesprächen laden, so der RVV-Chef. Die Bewerber kommen aus Deutschland und Mitteleuropa. „Es sind nicht nur Leute aus der Flughafen-Branche, sondern auch Touristiker“, sagt Bruhn. Gesucht wird mit der Ausschreibung „eine erfahrene Führungskraft“ mit ausgeprägtem Verständnis „für betriebswirtschaftliche, technische und politische Zusammenhänge“.

Rainer Schwarz hatte den Posten beim Rostock Airport am 1. Dezember 2014 übernommen und zuvor die Berliner Flughäfen geleitet. In Laage hat Schwarz einen Fünf-Jahres-Vertrag, den er auflösen möchte, um den Regionalflughafen Münster/Osnabrück zu übernehmen. Dieser hatte 2015 mit einem Passagierrückgang zu kämpfen. Der Vertrag des dortigen Chefs war nicht verlängert worden. In Laage wird Schwarz noch seinen Nachfolger einarbeiten und erst dann das Unternehmen verlassen. „Wenn man aus seinem Vertrag raus möchte, dann geht das nur in gemeinsamem Einvernehmen“, kommentiert Bruhn. Die Übergangszeit sei eine Bedingung.

Im ersten Halbjahr 2016 zählte der Airport Rostock-Laage rund 141 000 Fluggäste – ein Plus von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zu verdanken sei das den Kreuzfahrttouristen. Mit mehreren Reedereien hatte der Flughafen Kooperationen vereinbart. „Es ist ein guter Zeitpunkt, den Staffelstab weiterzugeben“, konstatierte Schwarz Ende August.

Rostock-Laage ist der größte Verkehrsflughafen MVs. Die als Standort der Bundeswehr eingerichtete Anlage wird seit 1993 durch die Flughafen Rostock-Laage GmbH als Regionalflughafen genutzt und hat rund 50 Mitarbeiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen