Warnemünde : Sturm bläst selbst Schafen die Locken weg

svz+ Logo
DSC_0390.JPG
1 von 6
Der Sturm heute in Warnemünder hinterlässt deutlich seine Spuren.

Strandkörbe liegen am Strand, die Schiffe fahren nicht mehr, Möwen kommen nicht vom Fleck - in Warnemünde weht ein "büschen Wind"...

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
17. September 2019, 13:40 Uhr

Da hatten heute doch glatt selbst die Schafe keine Locken mehr... Ist das ein Stürmchen!! So weit das Auge reicht: Strandkörbe am Strand unterhalb von Teepott und Hotel Neptun kippten reihenweise um, Möwe...

Da aethnt uehte dcoh galtt tlesbs ied cafhSe kinee ckLone er..hm.tIs  sad ein ertücm!hnS! So teiw das ueAg trceh:i taröernbkdS am dnSart bharnutel ovn eeToptt udn tHloe enNupt tpkinpe eenieiserhw mu, Mönew eratnettlf - aekmn brae tinhc von erd Sll,ete Hteü fognel dnu neamhc srfrmDinuea arw hhcclsit ienb.rüh

sErret Hrtretumsbs hirctet eScdhän in kRocsto a n

Am hunDsetec ietedsnWtetr rwdenu 15 /sm egeatnzig - ads dnis mmheiinr 54 /kmh rdeo Wetridskär 7. In eöbSmrunt techreri dre dinW rogas dne tWer 10 ni edr uaSkeBtaoaf-rl. iDe Fhicfshgaeftars mu edi pKänt Brass" nhbea ned Verherk entleseltgi dnu neielg znsinhewic mi plkDpepaco am tenlA mtoSr ebi edr obafkBrshehcn.ü

Auch ied Aretbeni im Rmanhe edr namruguareiens an dre eetmlosW etgaletst cshi frü die nneMär chgiiswer. rmIem ideerw mmneok auhnmeneng phieedsecnt nsgcaReehuer uinh.z Erts ab songDrn,eta os ied ttteeepr,xrWene olsl scih edi egal wirdee g.enbriueh

zur Startseite