Warnemünde : Sturm bläst selbst Schafen die Locken weg

svz+ Logo
DSC_0390.JPG
1 von 6
Der Sturm heute in Warnemünder hinterlässt deutlich seine Spuren.

Strandkörbe liegen am Strand, die Schiffe fahren nicht mehr, Möwen kommen nicht vom Fleck - in Warnemünde weht ein "büschen Wind"...

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
17. September 2019, 13:40 Uhr

Da hatten heute doch glatt selbst die Schafe keine Locken mehr... Ist das ein Stürmchen!! So weit das Auge reicht: Strandkörbe am Strand unterhalb von Teepott und Hotel Neptun kippten reihenweise um, Möwe...

aD anetht hutee ohcd talgt steslb die aecfSh kenie kLenoc .h.Isrm .et ads nie Srme!hntc!ü oS twie sda Aeug hitec:r rtabSrköden ma trSdan unbaetrlh onv Tttoepe und Hleot tepNnu tpkiepn shewerieien ,mu Mnweö lenrafttte - emnak baer htnci von dre lelteS, Hetü gnlfoe dun ahmnce rseDrunafim raw hcslihct i.nehrbü

restEr msesHrurtbt tihretc äScdenh ni ooktscR a n

mA Dceuhnets eetWsitndter dnuerw 15 m/s teineggza - ads ndis rhnimiem 54 /kmh erod rtkWisedrä .7 In rtnSmöbeu irrhtcee erd diWn aorgs den tWre 10 ni rde aoBeaaktfluSr.- iDe aftrseghFacisfh um edi ptäKn rsa"Bs ebnha nde Vrherek esntlieetgl nud ieengl nzhcsniewi im klppoDeacp ma eAntl tomrS eib rde ehhbofkrcnüsB.a

Achu edi eerntbiA im nahemR der nnemesrargauiu an edr Wemeltso tltegates shic für dei ennrMä wcrsi.hieg rmmeI weredi mekmno ennmeahngu tnpdicheese ernRhugecsea nui.zh rEts ab oDn,taesgrn so die tnWreetpetrexe, losl hsic die aleg rdiewe nhrieebug.

zur Startseite