zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. November 2017 | 03:05 Uhr

Wettkampf : Studenten rudern gegen Oldies

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

18 Teams gehen beim Kutterpullen am Passagierkai in Warnemünde an den Start. Das Traditionsrennen auf dem Wasser findet nun schon seit 15 Jahren statt.

svz.de von
erstellt am 13.Okt.2014 | 12:00 Uhr

Dass Sport nicht unbedingt zur Quälerei ausarten muss, haben die Studenten des Bereichs Seefahrt der Hochschule Wismar am Sonnabend beim Kutterpullen bewiesen. Bereits in den Vormittagsstunden herrschte am Passagierkai ausgelassene Stimmung. Teilnehmer aus Norddeutschland, darunter Stralsund und Schweden, übten sich in der Schnelligkeit auf dem Wasser – teils kostümiert oder mit eigens angefertigten Club-Shirts ausgestattet. „Es macht einfach Spaß, dabei zu sein und alte Freundschaften zu pflegen“, sagt Student Max Rüller.

Besonders spritzige Unterhaltung boten die Teilnehmer aus Schweden. „Die sind immer sehr durstig und das Bier fließt in Strömen“, sagt der Vorsitzende vom Studentenclub, Benjamin Rathsmann. Während bei den Schweden die Party bereits voll im Gange war, bereiteten sich die Rostocker Oldies mit einem Altersdurchschnitt von 50 Jahren auf ihren Wassereinsatz vor.

Inzwischen ist das Warnemünder Kutterpullen zu einer Tradition geworden. „Eigentlich wissen wir gar nicht mehr, wann es zum ersten Mal organisiert wurde“, sagt Ulrich Wernecke vom Fachschaftsrat Seefahrt. Er erinnert sich an alte Aufzeichnungen aus dem Jahre 1999. Demnach feiert das Kutterrennen in diesem Jahr sein fünfzehnjähriges Bestehen.

Die Riesenparty an der Kaikante wird gemeinsam von den Studenten des Bereichs Seefahrt und dem Fachschaftsrat der Hochschule organisiert. Die Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock stellte den Studenten für ihre Veranstaltung den Passagierkai zur Verfügung und die Schmarler Likedeeler steuerten die Boote zu der Sportveranstaltung bei. Es soll vor allem Spaß machen, so Wernecke. Insgesamt beteiligten sich am Sonnabend 18 Teams mit jeweils elf Besatzungsmitgliedern. Auch Freunde der Studenten, Professoren und Mitarbeiter des Seefahrtbereichs zeigten ihren Ehrgeiz im Kutter.

Die Teilnehmer hatten sich bereits am Vorabend der Veranstaltung im Studentenclub Sumpf getroffen. Dort wurden die Startnummern ausgelost und bei einer Eröffnungsfeier gemeinsam gegrillt. Am Sonnabend galt es, eine 300 Meter lange Strecke so schnell wie möglich zu meistern und der Tagessieger wurde nach dem K.o-System ermittelt. Das Gewinnerteam erhielt einen von der Hansestadt Rostock gestifteten Wanderpokal.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen