zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

15. Dezember 2017 | 01:34 Uhr

Bildungsstreik : Studenten planen Demo für Mittwoch

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Kundgebung gegen den Bildungsabbau in Rostock

Studenten wollen am Mittwoch den Lehrbetrieb an der Universität Rostock lahmlegen und so auf die ihrer Meinung nach bestehende Unterfinanzierung der Hochschule aufmerksam machen. Zum landesweiten Bildungsstreik ist eine Demonstration geplant, die um 13 Uhr an der Nordseite des Rostocker Hauptbahnhofs beginnt, wie der Allgemeine Studentenausschuss Asta mitteilte. „Die Uni ist vom Sparkurs der Landesregierung betroffen und wird nach dem Beschluss des Doppelhaushalts 20145/15 nicht mehr ausreichend finanziert“, heißt es in einem Streikaufruf des Asta. Durch die unzureichende Finanzierung gebe es überfüllte Seminare und zu wenig Personal, um ausreichend wissenschaftliche Lehre zu betreiben. Eine fortlaufende Unterfinanzierung der Hochschulen würde sich demnach negativ auf die wirtschaftliche und wissenschaftliche Situation des ganzen Bundeslandes auswirken. Die Demonstration in Rostock soll am Mittwoch vom Bahnhof durch die Stadt bis zum Campus Ulmenstraße ziehen. Es wird voraussichtlich zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen