Student stirbt durch Einsturz von selbstgegrabenen Weinkeller

Tödlicher Kellereinsturz in einer Parzelle in Rostock am heutigen Freitag: Ein 24-jähriger Bauingenieurstudent hatte gemeinsam mit einem Kommilitonen einen etwa drei Meter tiefen Keller in seinem Garten im Stadtteil Stadtweide errichtet, um diesen als Weinkeller zu nutzen. Als sich der junge Mann am Freitagmittag dort aufhielt, stürzte der Keller plötzlich in sich zusammen, so dass der Mann unter einer mehrere Meter hohen Schicht aus Erde und Geröll begraben wurde.