zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. Oktober 2017 | 23:13 Uhr

Warnemünde : Strandkörbe unterm Hammer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rundumpaket für die ganze Familie bei Halloween und mehr. Zünftiges Fest startet morgen in sechster Auflage.

Kürbisschnitzen, Ponyreiten, Kinderschminken, Lagerfeuer und Discomusik – das Halloweenfest bei der Strandoase Treichel verspricht ab morgen ein unterhaltsames Rundumpaket für die ganze Familie. Während die Lütten das unheimliche Fest in seiner sechsten Auflage feiern, können die Erwachsenen das malerische Ambiente mit Ostseeblick genießen.

„Für die Kinder ist das Kürbisschnitzen der Höhepunkt“, sagt Veranstalter Matthias Treichel. Am Sonntagabend um 18 Uhr wird der schönste Kürbis ausgelost. „Zu gewinnen gibt es unter anderem Eintrittskarten für das Kinderland“, fügt er an. Das Festwochenende organisiert Treichel gemeinschaftlich mit der Tourismuszentrale Rostock und Warnemünde. „Sie stellen uns beispielsweise das Holz für das Lagerfeuer.“

Eine spannende neue Aktion hat Treichel in diesem Jahr für die Besucher zu bieten. Am Sonnabend um 15 Uhr startet er erstmalig eine Strandkorbauktion. „Insgesamt 30 Exemplare kommen dann unter den Hammer“, so der Veranstalter. Solch eine Auktion habe es in ganz Mecklenburg-Vorpommern bisher nicht gegeben. Da der Strandkorbvermieter immer wieder Anfragen von Urlaubern nach seinen Körben bekommen hat, will er nun auf diese Weise einige Modelle unter die Leute bringen. „Sogar Urlauber aus Thüringen und Sachsen wollten schon einen Strandkorb mitnehmen“, sagt er. Insgesamt 300 Körbe hat der Unternehmer in seinem Portfolio, von denen dreiviertel bereits im Winterquartier stehen.

Jedes Jahr verjüngt er seinen Bestand und verkauft in die Jahre gekommene Körbe. 600 bis 1000 Euro investiert er pro Exemplar. Nun sollen Interessenten bei der Auktion ihre Chance bekommen. „Die Körbe sind sehr robust und wetterfest“, preist er seine Ware an. Mit der Auktion möchte Treichel den Warnemündern auch etwas zurückgeben: „Für jeden versteigerten Korb spende ich 25 Euro an den Leuchtturmverein.“ Er ist gespannt, wie die Aktion bei den Leuten ankommt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen