kehrtwende : Stadthalle: Neubau geplatzt

Sie wollen die Stadthalle für 16 Millionen Euro sanieren:  Chris Müller, Petra Burmeister
Sie wollen die Stadthalle für 16 Millionen Euro sanieren: Chris Müller, Petra Burmeister

Projekt neben der Hanse Messe ist viel zu teuer – jetzt wird die bestehende Halle in der Südstadt saniert

von
01. Oktober 2015, 08:00 Uhr

Sanierung statt Neubau: Für 16 Millionen Euro soll die Rostocker Stadthalle bis zum 1. Mai 2018 umfassend erneuert werden. Damit erteilt Finanzsenator Chris Müller (SPD) bisherigen Plänen, die einen Neubau neben der Hanse Messe in Schmarl vorsahen, eine Absage. Stattdessen soll nun in der Südstadt das Foyer vergrößert und die Kapazität für Steh- und Sitzplätze deutlich erweitert werden. Aus diesem Grund wird 2017 eine sechsmonatige Schließung der Halle notwendig. Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe der NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen