zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

23. November 2017 | 01:18 Uhr

Warnemünde : Sport frei am Active Beach

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Freiluftarena am Strandaufgang 13 öffnet / Rostocker Robben sorgen auch für Spaß

svz.de von
erstellt am 20.Mai.2015 | 09:00 Uhr

Den meisten Akteuren juckt es beim Gedanken an Strandfußball schon jetzt in den Füßen. Andreas „Zacher“ Zachhuber als Leiter des touristisch-sportlichen Angebots am Aufgang 13 gehört zu dieser Spezies Mensch. Auch Michael Knüppel von den Rostocker Robben teilt die Begeisterung. Für seine Mannschaft ist der Strand bereits jetzt zur Trainingsstätte und Art Wohnzimmer geworden.

Knüppel erzählt von Nora aus Bayern, die im vergangenen Jahr aus Begeisterung über die Camps den Urlaub mit der Familie verlängerte und statt sieben Tage vier Wochen blieb. Knüppels Ziel ist es, mit seiner Mannschaft bei der German Beachsoccer League den Titel zu verteidigen. „Wir freuen uns, dass die Hanseatische Bürgerstiftung es Kindern aus sozial benachteiligten Familien ermöglicht, am Camp teilzunehmen“, so Knüppel. Und auch in diesem Jahr richten die Robben am 5. Juli einen Benefiz-Cup für einen guten Zweck aus. „Wenn man den Blick an den Anfang des Sportstrandes lenkt, haben wir uns von der Verbandsliga in die zweite Bundesliga qualifiziert“, sagt Zachhuber.

Bewegung, Spiel, Sport und Spaß dominieren auf der 7500 Quadratmeter großen Freiluftarena unterhalb vom Hotel Neptun bis zum 14. September. Und „Zacher“ lässt gleich ein Dankeschön los: „Roger Schult und seine Leute vom Bauhof der Tourismuszentrale sind verlässliche Partner“, so der Active-Beach-Chef. Für ihn ist der Strand mehr als ein Spielfeld. Den Leiter freut es, dass Jugendliche hier einmal Handys und Internet vergessen und sich auf sportlichem Gebiet miteiander vergnügen.

In diesem Jahr hat der Sponsor gewechselt. Als Gesundheitspartner ist die AOK Nord für zwei Jahre eingestiegen. Marketingleiter Matthias Auth begründet die Unterstützung: „Ich habe im vergangenen Jahr das Finale mit den Rostocker Robben gesehen, das war großartig. Uns ist es wichtig, ein Gesundsheitspartner und nicht nur Sponsor zu sein.“ Dabei gehe es um gesunde Ernährung und Bewegung, möglicherweise solle es auch ein gesunden Angebot zum Essen geben, so Auth. Außerdem seien kostenfreie Kurse im Yoga und Qigong geplant. „Ohne Sponsoren könnten wir auch so ein Angebot nicht für einen Tagespreis von zwei Euro inklusive Sport- und Spielgeräte anbieten“, ergänzt Zachhuber.

Und Tourismusdirektor Matthias Fromm schwärmt: „Unser Sport- und Spielstrand ist eine echte Erfolgsgeschichte.“

Auf einen Blick:

•  Der Active Beach ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

•  Am 13. Juni kommt die MV Beachsoccer Tour des Landesfußballverbandes MV, die dort ihren zweiten Spieltag austrägt. Die AOK Nordost bietet vom 22. Juni bis 29. Juli immer montags zwischen 18 und 19 Uhr und mittwochs zwischen 18.30 und 19.30 Uhr Qigong und Yogakurse für Besuche an.

•  Zwölf E-Jugend-Mannschaften kämpfen am 5. Juli in einem Beachsoccer Turnier um den Sieg.

•  Finalrunde der German Beachsoccer League: 25. und 26. Juli

•  Beachsoccer-Camp mit den Rostocker Robben – deutscher Strandfußballmeister 2014: Vom 27. Juli bis zum 14. August können Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 14 Jahren bei den Beachsoccer-Camps ein tolles Fußballabenteuer erleben – auch ohne Vorkenntnisse. Tageskurs: 30 Euro, Drei-Tages-Kurs: 75 Euro und Wochenkurs (Montag bis Freitag, inklusive T-Shirt) 119 Euro. Trainer ist Christoph Thürk. Buchungen unter 0172/383 56 16 oder E-Mail: kontakt@rostockerrobben.de

•  Der Eintrittspreis für den Strand beträgt zwei Euro pro Person, Inhaber der gültigen Kurkarte Warnemünde, der Rostock-Card und Rostock-Card+ Regio zahlen keinen Eintritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen