Tag der Bundeswehr : Soldaten stellen ihre Arbeit vor

Seltenes Erlebnis: Die Korvette „Erfurt“ läuft nach einem Jahr Einsatz am Veranstaltungstag ein.  Fotos: Deutsche Bundeswehr
1 von 2
Seltenes Erlebnis: Die Korvette „Erfurt“ läuft nach einem Jahr Einsatz am Veranstaltungstag ein. Fotos: Deutsche Bundeswehr

Tag der Bundeswehr am Marinestützpunkt Hohe Düne. Korvette „Erfurt“ kehrt nach Unifil-Einsatz am Veranstaltungstag zurück

svz.de von
07. Juni 2016, 12:00 Uhr

Korvetten, Panzer und Fluggeräte – am Tag der Bundeswehr gibt es für die Besucher am Stützpunkt von Hohe Düne seltene Einblicke in die Arbeit der deutschen Streitkräfte. Am 11. Juni von 10 bis 18 Uhr lädt der Marinestützpunkt zum zweiten Mal zu einem Tag der offenen Tür ein. Unter dem Titel „Mach mit“ stellen die Gastgeber ihr technisches Gerät und ihre Arbeitsplätze vor. Mit dabei sein werden auch Spitzensportler und Sanitäter. Sie zeigen, wie sie sich auf ernste Situationen vorbereiten und reagieren.

Höhepunkt des Tages wird das Einlaufen der Korvette „Erfurt“ direkt am Veranstaltungstag sein. „Das ist für die Besucher ein ganz besonderer Moment“, sagt Marcel Nguyen van, Oberleutnant zur See.

Zudem werden die Soldaten der Korvette in Anwesenheit von Finanzsenator Chris Müller (SPD) mit Einsatzmedaillen ausgezeichnet. Begrüßt wird die Besatzung bei einer großen Willkommensfeier mit Shantychor und Livemusik.

Nach mehr als einem Jahr kehrt die Korvette „Erfurt“ aus dem Unifil-Einsatz zurück. Der Schwerpunkt des Einsatzes besteht darin, die Libanesische Marine dabei zu unterstützen, dass sie die Seegrenzen des Landes künftig selbst sichern kann. Bereits am Mittwoch wird die Bundeswehrstaffel Torgelow mit den Tauchern des Marinestützpunktes von 13 bis 16 Uhr eine gemeinsame Übung am Neuen Markt demonstrieren. Auf dem Stützpunkt Hohe Düne sind Hunde verboten.

Das Programm im Detail

• 10 Uhr: Einlass und Eröffnung

• 10 bis 17 Uhr: Open Ship

• 10.30 Uhr: Beginn der Segelwettkämpfe

• 10.30 bis 11.30 Uhr: Interview mit Spezialkräften und Spitzensportlern

• 11 bis 17 Uhr: Dynamische Vorführungen und Präsentationen

• 12. bis 13.30 Uhr: Einlaufzeremoniell der Korvette „Erfurt“

• 15 bis 15.45 Uhr: Open-Air-Konzert des Heeresmusikkorps Neubrandenburg

• 15.45 bis 16 Uhr: Finale des Segelwettkampfs

• 16 bis 16.30 Uhr: Präsentation der Rettungskette unter Beteiligung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und der Marineflieger

• 18 Uhr Veranstaltungsende

• Grußwort der Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) per Video-Liveschaltung

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen