zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

21. November 2017 | 02:01 Uhr

MV-Woche in Roggentin : So gut schmeckt MV

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Backhaus eröffnet MV-Woche: Bis zum 9. April können Verbraucher die Vielfalt regionaler Produkte kennenlernen.

Wie vielfältig die Palette regionaler Produkte ist, können Verbraucher aktuell bei der MV-Woche im Globus in Roggentin erleben, die der Markt zusammen mit dem Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern (AMV) veranstaltet. Bis zum 9. April präsentieren sich 16 Unternehmen aus dem Land und stellen ihre Erzeugnisse vor.

Offiziell eröffnet wurde die MV-Woche gestern durch MVs Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Till Backhaus (SPD). Bei einem Rundgang informierte er sich zusammen mit AMV-Geschäftsführerin Jarste Weuffen, dem stellvertretenden Landrat des Landkreises Rostock Dr. Wolfgang Kraatz (SPD) und Globus-Geschäftsleiter Frank Meißler über die Spezialitäten der heimischen Ernährungswirtschaft. „Die Nachfrage nach regionalen Produkten nimmt stetig zu. Die Verbraucher wollen wissen, wer hinter den Produkten steht“, sagt Backhaus. Daher sei die MV-Woche eine gute Möglichkeit für sie, die Erzeuger kennenzulernen und sich selbst von der Qualität der Produkte zu überzeugen.

Neben Wurst- und Fleischspezialitäten aus Rostock und Greifswald können Verbraucher auf der MV-Woche unter anderem auch Molkereiprodukte aus Wismar, Upahl und Poseritz, Fischfeinkost aus Lüdersdorf oder Wittenburg sowie Produkte der Mecklenburger Kartoffelveredlung und verschiedene Getränkeerzeugnisse verkosten. So wie Uta Schäfer, die den Erdbeernektar am Stand der Satower Mosterei probierte. „Das Produkt ist wirklich gut und ich kannte es vorher auch noch nicht“, sagt Schäfer, die beim Einkauf Wert auf regionale Produkte legt.

Zum ersten Mal auf der MV-Woche präsentiert sich die Insel-Brauerei, die sich auf besondere Biersorten spezialisiert hat. „Ende Juli 2015 haben wir eröffnet. Zu unseren Produkten gehören beispielsweise ein belgisches Bier mit mittelalterlichen Gewürzen oder ein Bier, das mit Rügener Kreide vergoren und mit Champagner-Hefe gebraut wird“, erklärt Bier-Sommiliere Koyka Stoyanova von der Insel-Brauerei. „Die Produktneuheiten, die hier vorgestellt werden, zeigen, dass wir tolle Ideen im Land haben“, so Backhaus. Und dass auch die Qualität der regionalen Erzeugnisse stimme, zeige die Tatsache, dass zahlreiche Produkte über die Grenzen MVs hinaus gefragt seien. „Dafür gibt es zahlreiche Beispiele wie Gemüse der Mecklenburger Ernte, die Rostocker Wurst- und Schinkenspezialitäten, Störtebeker oder Grabower Küsschen, um nur einige zu nennen“, zählt Minister Backhaus auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen