zur Navigation springen

Siebenjähriger am Steuer: Golf kracht gegen Bushaltestelle

vom

svz.de von
erstellt am 08.Okt.2012 | 07:11 Uhr

Rostock | Sie wollte ihrem siebenjährigen Sohn das Autofahren beibringen - und der baute seinen ersten Unfall. 15.45 Uhr am vergangenen Freitag: Ein roter VW Golf fährt durch eine Siedlung am Rostocker Stadtrand, am Steuer ein siebenjähriger Junge. Seine 33-jährige Mutter sitzt als Beifahrerin dabei. Doch die Fahrt geht nicht lange gut. Der kleine Fahrer lenkt den Pkw eine Bushaltestelle. Sowohl am Wagen, als auch an der Haltestelle entstand ein Sachschaden. Mutter und Sohn stiegen nach dem Crash aus dem Fahrzeug und verschwanden in einem nahegelegenen Wohnhaus. Ein Zeuge, der den unglaublichen Vorfall beobachtet hatte, informierte die Polizei. Die konnte Mutter und Sohn, die beide unverletzt geblieben waren, ausfindig machen. Gegen die 33-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen