AUs dem Kreistag : „Sicherer Hafen“: Landkreis Rostock lehnt ab

 

 

Der Kreistag hat sich mehrheitlich gegen die Aufnahme weiterer aus dem Mittelmeer geretteter Geflüchteter ausgesprochen.

von
31. August 2019, 05:00 Uhr

Mehrheitlich abgelehnt hat der Kreistag bei einer Reihe von Enthaltungen einen Antrag der Linksfraktion zur Aufnahme von Flüchtlingen. Demnach sollte sich der Landkreis der Initiative „Sicherer Hafen“ von mehr als 200 Bundestagsabgeordneten sowie 150 zivilgesellschaftlichen Organisationen anschließen. Mit dieser Initiative sollten im Einvernehmen mit den Städten und Gemeinden mehr aus dem Mittelmeer gerettete Geflüchtete aufgenommen werden. Die Rede war von 20 Menschen. Rund 300 Landkreise und kreisfreie Städte hätten sich diesem „Gebot der Menschlichkeit“ (Rudolph Kalina/SPD) bereits angeschlossen, unter anderem auch die Hansestadt Rostock. Gegenargument von Axel Wiechmann (CDU): Es gebe bereits funktionierende Regelungen, wodurch die Aufnahme Geretteter nicht infrage stünde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen