zur Navigation springen

Tragödie in Warnemünde : Seniorin an Haltestelle von Auto erfasst

vom

svz.de von
erstellt am 08.Dez.2015 | 19:53 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall am frühen Dienstagabend im Seebad Warnemünde. Gegen 17 Uhr kam es in der Richard-Wagner-Straße zum Zusammenstoß einer Fußgängerin und einem Auto.

Nach bisherigen Polizeierkenntnissen wartete eine ältere Dame an der dortigen Bushaltestelle und betrat unvermittelt die Fahrbahn. Dort wurde sie von einem herannahenden VW Polo erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Die Frau schleuderte mit ihrem Kopf in die Windschutzscheibe des Autos und wurde durch die hinzugezogenen Rettungskräfte mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Wie es hieß, seien die Überlebenschancen der älteren Dame allerdings sehr gering, zu schwer seien die Verletzungen. Die Frau verlor zudem viel Blut und beide Schuhe an der Unfallstelle. Zur Analyse der Unfallursache wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen. Die Kriminalpolizei hat inzwischen die Ermittlungen übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen