Rostock : SEK probt Befreiung von Geiseln

sek_geiselnahme_rsag_1

svz.de von
02. September 2014, 21:15 Uhr

Geiselnehmer haben eine Straßenbahn mit mehreren Fahrgästen in ihre Gewalt gebracht – jetzt kommt es auf jede Sekunde an. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei von MV hat gestern in Rostock dieses Szenario geübt. Bei der Straßenbahn AG stürmten rund 25 Beamte eine Bahn, zündeten Nebelbomben. Details unterliegen der Geheimhaltung, so Michael Schuldt, Sprecher des Landeskriminalamts. Aber es gehe unter anderem darum, dass sich das SEK in Notsituationen effektiv Zugang zu einer Straßenbahn verschaffen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen