zur Navigation springen

Zwei Verletzte bei Unfall : Sechs Autos ineinander geschoben - Stau in Rostock

vom

Unfall mit sieben Autos legt Verkehr am Warnowufer in Rostock lahm

Eine kleine Unaufmerksamkeit eines Autofahrers hat Freitag Mittag auf dem Rostocker Warnowufer einen Verkehrsunfall mit gleich sieben beteiligten Fahrzeugen ausgelöst. Zu dem Unglück kam es nach Polizeiangaben gegen 13.15 Uhr auf Höhe des Kanonsbergs in Richtung Fischerbastion.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr der Fahrer eines in Lübeck zugelassenen Ford einem vor ihm fahrenden Wagen auf. Offenbar war der Aufprall so stark, dass der Ford insgesamt sechs weitere Autos ineinander schob. Der Unfall verursachende Fahrer aus Lübeck wurde ebenso wie ein weiterer Insasse in einem der anderen Autos leicht verletzt. Der Ford war derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Zum Einsatz kamen neben drei Streifenwagen der Polizei auch zwei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Wagen der Berufsfeuerwehr. Auf dem Warnowufer staute sich der Verkehr kilometerweit. Die genaue Ursache des Auffahrunfalls muss nun von der Polizei ermittelt werden.
 

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 15:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen