zur Navigation springen

2. Basketball-Bundesliga : Seawolves mit starker erster Hälfte

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Rostocker gewinnen in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord mit 82:69 gegen Wolfenbüttel. Freitag kommen die Artland Dragons.

svz.de von
erstellt am 24.Okt.2016 | 08:00 Uhr

Die Rostock Seawolves haben in der 2. Basketball-Bundesliga ProB Nord im fünften Spiel den zweiten Sieg gefeiert. Dank einer starken ersten Hälfte besiegten die Ostseestädter vor 1869 Zuschauern in der heimischen Stadthalle den MTV Herzöge Wolfenbüttel mit 82:69 (13:7, 18:12, 32:25, 19:25). „Wir wollten mit hoher Energie in dieses Spiel gehen, was uns vor allem in den ersten 20 Minuten gut gelungen ist. Aber wenn man in dieser Liga langfristig Erfolg haben möchte, dann muss man über 40 Minuten konzentriert sein. Mit der Leistung der zweiten Halbzeit können wir nicht zufrieden sein“, sagte Coach Andreas Barthel.

Vor allem beim Blick auf die Zähler der Gäste wird deutlich, was er meint. Gestatteten die Seewölfe dem MTV vor der Pause in zwei Vierteln gerade einmal 19 Punkte, so kassierten sie nach dem Wechsel in jedem Viertel 25 Zähler des Gegners. „Wenn man nur 19 Punkte zulässt, ist das gegen jede Mannschaft gut, doch wenn man in der zweiten Hälfte 50 hinnehmen muss, dann wiegt sich das schon fast wieder auf“, so der Trainer weiter.

Entscheidend für den Erfolg war letztlich eine geschlossene Mannschaftsleistung. US-Aufbauspieler Jarvis Davis drückte zu Beginn jeder Hälfte dem Spiel seinen Stempel auf. Mit drei erfolgreichen Dreiern in Serie war Frank Winkler für das Absetzen von 21:17 auf 30:19 verantwortlich. Die ersten Zähler von André Murillo führten zur ersten 20-Punkte-Führung (23.). Anschließend drehten beide Teams offensiv auf, versenkten reihenweise Dreier. Für die Seawolves trafen in dieser Phase Winkler, Luca Buntic und Neuzugang Jovonni Shuler. Es waren seine ersten Punkte im Trikot der Seawolves, die zum 57:30 und damit zum größten Vorsprung der Gastgeber in dieser Partie führten (27.). Im Schlussviertel betrieb Wolfenbüttel noch etwas Ergebniskosmetik.

Bereits am Freitag ab 19.30 Uhr gehen die Seawolves erneut in der Stadthalle auf Punktejagd. Zu Gast ist dann Ex-Erstligist Artland Dragons.

Seawolves: Jarvis Davis 22 Punkte, Franz Winkler 12, Ivo Slavchev 4, André Murillo 14, Daniel Lopez-Dittert 6, Tim Vogt 4, Luca Buntic 10, Jovonni Shuler 5, David Rivers 5, Tobias Lange, Sven Hellmann

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen