Rostock : Schwerer Unfall auf Mühlendamm

1 von 3
Fotos: Stefan Tretropp

Drei Verletzte bei Zusammenstoß dreier Autos auf Schleusenbrücke

svz.de von
26. März 2016, 16:00 Uhr

Durch einen schweren Verkehrsunfall auf dem Mühlendamm in Rostock sind am Ostersonnabend drei Personen verletzt worden. Auf der Schleusenbrücke waren drei Fahrzeuge zusammengestoßen. Ein Insasse wurde sogar schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 12.30 Uhr auf dem Mühlendamm zwischen der Neubrandenburger Straße und dem Flussbad zu dem Unglück. Den Beamten zufolge prallte der Fahrer eines Hyundai einem vor ihm auf der Brücke stehenden Opel Vectra ins Heck. Warum der Opel dort stand beziehungsweise gerade zum Stillstand gekommen war, blieb zunächst unklar. Ein drittes Fahrzeug, ein VW Golf, fuhr nahezu ungebremst in den Hyundai und schob diesen nochmals auf den Opel Vectra. Der Hyundai wurde bei dem Unfall als mittleres Fahrzeug schwer eingekeilt. Drei Autoinsassen kamen ins Krankenhaus. Da Kühlflüssigkeiten auf die Fahrbahn liefen, kamen auch die Beamten der Berufsfeuerwehr zum Einsatz. Aufgrund des Großeinsatzes von Notarzt-, Rettungs-, Feuerwehr- und Polizeifahrzeugen kam es rund um den Mühlendamm zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern gegenwärtig an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen