Brandstiftung Rostock Toitenwinkel : Schuppen der Obdachlosenhilfe abgefackelt

1 von 3
Fotos: Stefan Tretropp

Brandstifter zündeln in Toitenwinkel auf Gelände von Obdachlosenhilfe und zünden Holzschuppen mit Kleidersäcken an

svz.de von
29. November 2015, 09:57 Uhr

Mit einem Großaufgebot mussten Berufs- und Freiwillige Feuerwehr in den frühen Morgenstunden am Sonntag zu einem Feuer nach Toitenwinkel ausrücken. Gegen 2.30 Uhr geriet auf dem Gelände der Obdachlosenhilfe in der Albert-Schweitzer-Straße ein großer Holzschuppen in Brand. Laut Polizeiangaben handelte es sich dabei eindeutig um Brandstiftung, denn kurz nach Ausbruch des Feuers konnten Verantwortliche der Obdachlosenhilfe mehrere Personen, vermutlich Jugendliche oder Heranwachsende, beobachten, wie sie fluchtartig das Gelände verließen. Als die ersten Feuerwehren eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Schuppen und griffen auch auf ein angrenzendes Gebäude über. Der Schuppen war trotz des schnellen Einsatzes nicht mehr zu retten, er verbrannte vollständig. Mit ihm auch zahlreiche Kleidersäcke, die dort aufbewahrt wurden. Kurz nach dem Einsatz hat die Polizei bereits die Ermittlungen in Richtung Brandstiftung aufgenommen. Das angrenzende Gebäude wurde durch das Feuer am Schuppen stark in Mitleidenschaft gezogen. Am Sonntagvormittag nahm die Kriminalpolizei am Tatort die Arbeit auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen