zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

11. Dezember 2017 | 08:47 Uhr

Wettbewerb : Schüler holen Afrika nach Rostock

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Zoo prämiert Sieger eines Zeichenwettbewerbs und spendiert ihnen eine Gratis-Führung durch das Darwineum.

Sie sind aufgeregt, sie lächeln um die Wette und vor allem sind sie eines: wahnsinnig stolz. Denn die Zeichnungen und Collagen der Grundschüler aus Rostock, Papendorf und Lübeck haben es in das Altweltaffen-Haus des Zoos der Hansestadt geschafft. Mit insgesamt 41 Kunstwerken haben sie die Jury des Wettbewerbs „Die Tiere Afrikas“ überzeugt, ihre Ausstellung ist nun bis Ende März zu sehen.

„Es ist wirklich erstaunlich, wie gut die Kinder in dem Alter schon zeichnen können. Davon können wir uns mit Sicherheit eine Scheibe abschneiden“, sagt Mirko Strätz, Vorsitzender des Rostocker Zoovereins, der alle Grundschüler zu dem Wettbewerb aufgerufen hatte. Die Auswahl fiel bei 240 eingereichten Bildern von Löwen, Erdmännchen, Flamingos, Schlangen und vielen anderen Tierarten nicht leicht. Am Ende konnte sich die Jury jedoch auf die 41 Gewinner einigen, die unter allen Einsendungen besonders hervorstachen.

Beliebtestes Motiv des Nachwuchses ist in diesem Jahr eindeutig der König der Savanne – der Löwe mit seiner majestätischen Mähne. Er findet sich auf jeder vierten Zeichnung beziehungsweise Collage. Dittmar Brandt vom Zooverein freut sich über die rege Beteiligung, immerhin waren es 100 Einsendungen mehr als im Jahr zuvor: „Es ist toll, dass so viele Schüler Freude am Zeichnen haben und mittlerweile auch Kinder aus überregionalen Schulen mitmachen.“

Die Eröffnung der Ausstellung übernahm Zoo-Direktor Udo Nagel am vergangenen Donnerstag persönlich. Er freue sich sehr darüber, dass das Altweltaffen-Haus nun im neuen Glanz und afrikanischen Flair erstrahle, so Nagel. Zusätzlich zu der Ehre, das eigene Kunstwerk nun öffentlich präsentieren zu dürfen, spendierte er den 41 Gewinnern noch eine kleine Überraschung: Es ging ins Darwineum, den ungeschlagenen Besuchermagneten der Einrichtung. Der Zooverein versorgte den Nachwuchs mit Saft und Kuchen und für jede Schule gab es einen Zoovereins-Kalender sowie eine Urkunde.

Zum Abschluss lauschten die Schüler einer kommentierten Fütterung bei den Orang-Utans und Gorillas und löcherten Tierpflegerin Anna Behrens mit Fragen rund um die tierischen Bewohner.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen