zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

20. November 2017 | 01:36 Uhr

Schüler aus Rostock und Tessin prämiert

vom

svz.de von
erstellt am 19.Apr.2013 | 09:50 Uhr

Rostock | Das Filmfestival im Stadthafen (Fish) hat seinen ersten Preis vergeben - nicht an Filmemacher, sondern an die Schüler des Förderzentrums in der Danziger Straße in Rostock. Sie bekamen den Medienkompetenz-Preis im Theater im Stadthafen verliehen. Mit dieser Veranstaltung startet in jedem Jahr traditionell das Filmfestival.

Den Preis in der Kategorie "Schulische Projekte" haben die Schüler der achten Klassen für ihr Web-2.0-Projekt "App-Musik" bekommen. Die 13-jährige Natalie berichtet: "Das Besondere daran ist, dass wir Musik machen und eine richtige Band sein konnten - auch ohne die jeweiligen Instrumente zu besitzen." Nun haben die Schüler 1000 Euro Preisgeld bekommen, um ihr App-Projekt fortzusetzen und auch kreativ zu bleiben. Denn der Preis soll vor allem auch Ansporn sein.

27 Projekte aus ganz MV haben sich beworben

Bereits zum achten Mal wurde der Medienkompetenz-Preis verliehen. In der Kategorie "Außerschulische Projekte" konnte das Filmteam des Pferdemarkt-Quartiers Bützow für das Jugendfilm-Projekt "Es lebe...!?" überzeugen. "Vor allem ältere Menschen haben ein ganz anderes Bild von Bützow und gehen auch kritisch mit den Veränderungen ihrer Umwelt um", stellt die 14-jährige Swantje Kindor fest.

Ein Sonderpreis ging zudem noch an ein Projekt aus Tessin. Die Schüler der Regionalen Schule Anne Frank werkeln in einer Arbeitsgemeinschaft schon seit 2011 an vielen kleinen Filmen, darunter Animationsfilme, Spielfilme, Dokumentationen und so genannte Stop-Motion-Filme, die in der Herstellung sehr aufwändig sind. Mit dem Preisgeld von 500 Euro soll weiterhin die medienpädagogische Arbeit in den sieben Projektgruppen an der Schule unterstützt werden.

Insgesamt gingen 27 Projektvorschläge aus ganz Mecklenburg-Vorpommern bei der Preisjury ein - davon 15 schulische und 12 außerschulische. Acht der Vorhaben kamen in die engere Auswahl.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen