Interview : „Schlager ist meine Leidenschaft“

Schlager-Star Beatrice Egli kommt am Mittwoch für ein Konzert in die Stadthalle.
Schlager-Star Beatrice Egli kommt am Mittwoch für ein Konzert in die Stadthalle.

Die DSDS-Gewinnerin Beatrice Egli kommt am Mittwoch für einen Auftritt nach Rostock.

svz.de von
03. November 2014, 12:00 Uhr

Freuen Sie sich auf die Tour?

Egli: Ich freue mich total! Die Fans können sich auf tolle Konzerte freuen.
Sie sind in den Bergen aufgewachsen. Haben Sie trotzdem eine Verbindung zum Wasser?
Ich habe mir vorgenommen, unbedingt einen Halt am Strand in Warnemünde zu machen. Das habe ich letztes Mal nicht geschafft. Alle schwärmen davon.
Lässt Ihr Terminplan noch Raum für Sightseeing?
Es ist schwer, da ich jeden Tag eine neue Stadt besuche. Viele denken, dass ich viel sehen würde, doch in Wirklichkeit nehme ich nur das Hotelzimmer und die Konzerthalle wahr. Da kann es passieren, dass man vergisst, wo man gerade ist.
Wie sind Sie zu Ihrer Leidenschaft, dem Schlager, gekommen?
Schlager ist wirklich meine ganz große Leidenschaft. Seit ich klein bin, höre ich diese Musik. Ich habe damit meinen ersten Liebeskummer überstanden und gemerkt, dass ich das auch am liebsten singe. Das bereitet mir am meisten Freude.
Es gibt auf dem neuen Album fünf selbst geschriebene Stücke. Woher kommt die Inspiration dafür?
Viele Ideen kommen von meinen Fans. Sie erzählen mir Geschichten aus ihrem Leben. Das inspiriert manchmal, einen Text zu schreiben.
Welche Besonderheiten brachte der Produktionsprozess mit sich?
Es war eine sehr intensive Zeit, geprägt von Teamarbeit. Joachim Wolf ist seit zwei Jahren mein musikalischer Leiter. Zusammen mit Matthias Roska haben wir viel ausprobiert. Die Entstehung des Albums war ein intensiver, emotionaler Moment.
Warum?
Wir haben uns ein Jahr Zeit genommen und viel ausprobiert. Jedes Lied hat auf seine Weise eine persönliche Geschichte.
Das Album wurde in den legendären Hansa-Studios aufgenommen?
Man spürt die besondere Atmosphäre bereits beim Betreten der Räume. Es war ein Wahnsinnsgefühl und ich bekam Gänsehaut. Man spürt, was für grandiose Musik hier aufgenommen wurde. Das ist aufregend und inspirierend.
Zu Ihren Vorbildern gehört Udo Jürgens. Wie kommt das?
Ich bin, wie viele von uns, mit Udo Jürgens aufgewachsen. Für mich ist er ein Mann, der nicht nur seine ganze Seele in der Musik erklingen lässt, sondern der es auch immer wieder aufs Neue schafft, Sinn und Leben in Worte zu fassen und durch seine Musik zu transportieren. Er macht nachdenklich und ermuntert gleichzeitig. Das fasziniert mich an ihm.
Wissen Sie bereits, welche Songs Sie in Rostock spielen werden?
Alle drei Alben werden beim Konzert dabei sein. Klassiker wie „Jetzt und hier für immer“ und „Mein Herz“ gehören natürlich dazu. Es wird ein abwechslungsreiches Programm mit sehr viel Power und Elan sein. Das wird das Herz im Winter erwärmen.
Haben Sie einen Lieblings-Song auf dem neuen Album?
In jedem der 17 Lieder steckt eine eigene Geschichte. Da kann man unmöglich eins aussuchen. „Auf die Plätze fertig ins Glück“ ist eines meiner Lieblingslieder. Deswegen ist das die erste Single- Auskopplung. „Kompass“, die Ballade, zeigt mich von einer ganz anderen Seite.
Was möchten Sie den Menschen mit Ihrer Musik sagen?
Die Aufnahmen waren ein riesiges Geschenk. Ich hoffe, dass die Freude, die ich dabei verspürte, die Menschen ansteckt. Es geht um pure Lebensfreude. Ich wünsche mir, dass die Menschen durch meine Musik das Schöne im Leben sehen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen