fahndungserfolg : S-Bahn-Schützen von Rostock gefasst

Die Scheibe der S-Bahn weist Einschussspuren auf. Menschen kamen nicht zu Schaden. Fotos: Bundepolizeiinspektion Rostock
Foto:
Die Scheibe der S-Bahn weist Einschussspuren auf. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Ein 18-Jähriger und ein 22-Jähriger werden für die Schüsse verantwortlich gemacht.

svz.de von
23. Juli 2015, 08:00 Uhr

Nach den Schüssen auf eine S-Bahn Mitte Mai in Rostock hat die Bundespolizei die mutmaßlichen Täter ermittelt. Es handelt sich um zwei 18- und 22-jährige Männer, die die Bahn mit einer Gasdruckpistole beschossen haben sollen. Dabei wurden mehrere Scheiben zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Auf die Spur der Männer führte der Tipp einer Anwohnerin: Sie hatte in der Nähe des Tatorts einen Pappkarton mit Munitionsresten gefunden. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe der NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen