zur Navigation springen

Unfall in Niendorf : Rote Ampel ignoriert: Radfahrer von Auto erfasst

vom

Ein Fahrradfahrer überquert in Niendorf trotz roter Ampel die L132. Ein Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen.

svz.de von
erstellt am 14.Jul.2017 | 17:04 Uhr

Ein Fahrradfahrer ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall auf dem Autobahnzubringer Rostock-Südstadt schwer verletzt worden. Er war bei Rot über eine Ampel gefahren. Seinen Leichtsinn hätte ein junger Fahrradfahrer beinahe mit seinem Leben bezahlt. Zu dem Unfall kam es laut Polizei gegen 14 Uhr auf der Landesstraße 132 auf Höhe des Abzweigs nach Niendorf. Laut der Beamten hatte der junge Mann auf seinem Fahrrad die Straße trotz roter Ampel überquert. Eine von der Autobahn kommende Fahrerin eines Seat konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den querenden Radler mit voller Wucht. Dieser schleuderte in die Windschutzscheibe, in der daraufhin ein großes Loch klaffte. Der Mann wurde abgeworfen, sein Rad zerbrach in zwei Teile. Ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt sowie zwei Sanitäter kümmerten sich um den Fahrradfahrer, der schwer, aber nicht lebensbedohlich, verletzt in ein Krankenhaus kam. Auf der L132 gab es zeitweise einen bis nach Rostock zurückreichenden Stau. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen