Oberbürgermeisterwahl Rostock : Kandidaten auf Stimmenfang bei Unternehmern

von 12. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Acht der neun Oberbürgermeisterkandidaten erklären am Donnerstag im Handwerkerbildungszentrum, wie sie die Wirtschaft vorantreiben und Firmen unterstützen wollen. Etwa 200 Zuhörer verfolgten die Podiumsdiskussion zwischen Sybille Bachmann (parteilos, v. l.), Steffen Bockhahn (Linke), Uwe Flachsmeyer (Grüne), Claus Ruhe Madsen (parteilos), Moderator Andreas Ebel, Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD), Tom Reimer (parteilos), Edgar Schulze (parteilos) und Dirk Zierau (UFR).
Acht der neun Oberbürgermeisterkandidaten erklären am Donnerstag im Handwerkerbildungszentrum, wie sie die Wirtschaft vorantreiben und Firmen unterstützen wollen. Etwa 200 Zuhörer verfolgten die Podiumsdiskussion zwischen Sybille Bachmann (parteilos, v. l.), Steffen Bockhahn (Linke), Uwe Flachsmeyer (Grüne), Claus Ruhe Madsen (parteilos), Moderator Andreas Ebel, Chris Müller-von Wrycz Rekowski (SPD), Tom Reimer (parteilos), Edgar Schulze (parteilos) und Dirk Zierau (UFR).

Fachkräfte binden und Gründer fördern – mit diesen Argumenten wollen die Anwärter auf den Chefsessel im Rathaus punkten.

Rostock | Vor Kulturliebhabern, vor Studenten und jetzt auch vor Rostocks Unternehmern: Acht der neun Oberbürgermeister-Kandidaten haben am Donnerstag im Handwerkerbildungszentrum erklärt, wie sie die Wirtschaft vorantreiben und Firmen unterstützen wollen. Etwa 200 Zuhörer verfolgten die Podiumsdiskussion zwischen Sybille Bachmann (parteilos), Steffen Bockhahn ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite