Interview mit Roland Methling : "Rostock soll schuldenfrei bleiben"

Katrin Zimmer von 04. Mai 2019, 08:00 Uhr

svz+ Logo
Ende Mai wählt Rostock einen neuen Oberbürgermeister. Der amtierende, Roland Methling (parteilos), darf nach 14 Jahren aus Altersgründen nicht mehr antreten. Im NNN-Interview erklärt er, warum das neue Volkstheater noch nicht steht, wie er Rostock schuldenfrei gemacht hat und was er sich von seinem Nachfolger erhofft.
Ende Mai wählt Rostock einen neuen Oberbürgermeister. Der amtierende, Roland Methling (parteilos), darf nach 14 Jahren aus Altersgründen nicht mehr antreten. Im NNN-Interview erklärt er, warum das neue Volkstheater noch nicht steht, wie er Rostock schuldenfrei gemacht hat und was er sich von seinem Nachfolger erhofft.

Noch-OB erklärt sein Erfolgsrezept, warum das neue Theater noch nicht steht und was er sich vom Nachfolger erhofft.

Rostock | In drei Wochen wählt Rostock einen neuen Oberbürgermeister. Der amtierende, Roland Methling (parteilos), darf nach 14 Jahren im Chefsessel des Rathauses aus Altersgründen nicht noch einmal kandidieren. Im Interview mit NNN-Volontärin Katrin Zimmer erklärt er, warum das neue Volkstheater noch nicht steht, wie er Rostock schuldenfrei gemacht hat und was ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite