zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

14. Dezember 2017 | 23:36 Uhr

„O’ zapft is!“ : Rostocks erstes Oktoberfest

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Lederhosen, Dirndl, bayrische Kapelle – eine ganz neue Nutzung für die Halle 207

Ausgelassene Stimmung, ein Maß Bier, Dirndl, Lederhosen – Wie der Bayer sagen würde: „Dafia mua koa Rostogga nach Minga fahrn.“ Das Kultfest, das Oktoberfest, wird nun auch mitten in der Stadt gefeiert. Thorsten Schulz von der Rostock Rockt Veranstaltungs- GmbH hat dafür die Halle 207 am Hafen gebucht und lässt vom 16. bis 19. Oktober das erste Rostocker Oktoberfest einziehen.

500 Sitzplätze schafft er traditionell an Bierzeltgarnituren, lässt Wimpel die Decke schmücken und Weißwürste, Leberkäse und Haxe auffahren. Kellnerinnen in Dirndln und Kellner in Lederhosen werden Bier und Rachenputzer servieren. Dazu wird eine Kapelle bayrische Musik spielen. Am Donnerstag gestaltet Schulz in Kooperation mit der Stadt, die die Einladungen rausschickt, einen Tag für sozial schwächere Familien mit vergünstigten Preisen.

Ursprünglich wollte Schulz sein Oktoberfest auf der Fischerbastion veranstalten, dort ein großes Zelt hochziehen. Doch im Stadtbereich darf es aufgrund des Emissionsschutzes nur 26 Tage im Jahr lauter werden. Und die schlagen schon für Hanse Sail, Weihnachts- und ähnliche Märkte zu Buche. „Im Endeffekt bin ich froh darüber“, sagt der Veranstalter. Mit der Halle 207 habe er eine sehr gute Location gefunden. Vermietet wird sie vom Förderverein Tradition Ostseeschifffahrt. „Roland Methling unterstützt uns“, sagt Schulz. Der OB hat auch den Vorsitz des Vereins. „Die Halle zu beleben“, ist ein erklärtes Ziel der Mitglieder, sagt der zweite Vorsitzende Jochen Pfeiffer. Gerade kümmert sich der rund 50-Mann-starke Verein um kleinere Reparaturen am Haus. Ein langwieriger Mieter wäre dem Verein willkommen, doch der hat sich bis jetzt noch nicht gefunden. „Aber es kommen viele Anfragen wie für das Oktoberfest und wir geben den Leuten die Gelegenheit, die Halle zu nutzen“, sagt Pfeiffer. „O’ zapft is!“

Oktoberfest in der Halle 207, Hellingstraße, Öffnungszeiten: Do, Fr 17 bis 22 Uhr, Sa 15 bis 22 Uhr, So 10 bis 22 Uhr Weitere Informationen und Reservierung unter www.rostockeroktoberfest.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen