Große Ehre : Rostocker Zentrum erhält Nachlass

Mit größter Vorsicht behandelt Zentrumsleiter Volker Ahmels die empfindlichen Dokumente.
Mit größter Vorsicht behandelt Zentrumsleiter Volker Ahmels die empfindlichen Dokumente.

von
04. März 2014, 06:00 Uhr

Das Zentrum für Verfemte Musik hat aus dem Nachlass des jüdischen Komponisten Konrad Wallerstein Publikationen und Handschriften erhalten. Diese sollen für die wissenschaftliche Arbeit zur Verfügung stehen und in der Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater bewahrt werden. Auch eine Digitalisierung ist angedacht. Wie die bedeutenden Unterlagen nach Rostock kamen, lesen Sie heute in Ihren NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen