Pilotprojekt : Rostocker tanken Wasserstoff

Entwicklung an der Zapfsäule: Bruno Daude-Lagrave (v. l.), Geschäftsführer der TOTAL Deutschland GmbH, mit Thorsten Herbert, von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Ullrich Buchta, Referatsleiter im Energieministerium MV sowie Lorenz Jung von der H2 MOBILITY Deutschland GmbH
Foto:
Entwicklung an der Zapfsäule: Bruno Daude-Lagrave (v. l.), Geschäftsführer der TOTAL Deutschland GmbH, mit Thorsten Herbert, von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, Ullrich Buchta, Referatsleiter im Energieministerium MV sowie Lorenz Jung von der H2 MOBILITY Deutschland GmbH

Total-Tankstelle an der Tessiner Straße ist Vorreiter für grüne Mobilität in MV

svz.de von
20. Mai 2017, 08:00 Uhr

Mit der Eröffnung der Wasserstofftankstelle an der Tessiner Straße in Rostock hat die TOTAL Deutschland GmbH gestern ihre zehnte Station dieser Art in Betrieb genommen. Die Multi-Energie-Tankstelle ist zugleich die erste öffentliche Wasserstofftankstelle in MV und auch die erste, die in Kooperation zwischen TOTAL und dem Konsortium H2 MOBILITY entstanden ist. Die Bundesregierung förderte das Projekt mit knapp 700 000 Euro.

„Wasserstoff macht es möglich, Elektrofahrzeuge zu betreiben, die bei kurzen Betankungszeiten hohe Reichweiten haben – also eine Form von Mobilität und Autonomie, die unsere Kunden heute so sehr schätzen“, sagte gestern TOTAL-Deutschland Geschäftsführer Bruno Daude-Lagrave. In Zukunft sollen an der Tankstelle an der Tessiner Straße auch Ladesäulen für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge das Angebot vervollständigen und die gesamte Wasserstofftankstelle mit regenerativem Strom versorgt werden. Dazu wird durch eine Partnerfirma auch ein Batterie-Pufferspeicher gebaut, der direkt mit einem Windpark in Dummerstorf verbunden sein wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen