zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

22. August 2017 | 13:23 Uhr

Festival begeistert : Rostocker rocken im IGA-Park

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Mit insgesamt 9000 Besuchern an beiden Tagen erreicht das Musik- und Familienfestival in Schmarl einen neuen Rekord

Rostock feiert sich beim Musikfestival „Rostock rockt“ im IGA-Park in Schmarl. Zehn Bands haben am Freitag und Sonnabend die insgesamt 9000 Zuschauer begeistert. „Damit haben wir auch einen neuen Rekord erreicht, 90 Prozent mehr Besucher als im vergangenen Jahr. Es war ein harter Weg, aber wir machen dieses Fest hier immer wieder gerne“, sagt Organisator Thorsten Schulz.

Wieder kommen würden auch Ivonne Zirnstein und Carmen Schmidt aus Stralsund. „Wir sind vor allem wegen Bosse und der Sportfreunde Stille hier, aber die ganze Organisation und das Drumherum überzeugt uns wirklich. Der Ausflug hat sich gelohnt“, sagt Ivonne Zirnstein. Auch das Wetter spielte an beiden Tagen gut mit: Sonnenschein und sommerliche Temperaturen ließen auch Kurzentschlossene an die Tageskassen schlendern. „Ein großes Dankeschön an die Feuerwehr von Groß Klein, die freiwillig hier steht und mit den Wasserschläuchen für eine Abkühlung sorgt“, betont Organisator Schulz.

Dass es bei diesem Festival aber nicht nur um Musik geht, sondern auch um die Familie, wurde deutlich durch die vielen Angebote für Groß und Klein: Neben einem Kinderparcours und Bungee-Jumping konnten die Kleinen auch mit den Basketballern der Rostock Seawolves ein kleines Spiel austragen – und mit dem Maskottchen Wolfi ein Foto machen. Dies überzeugte auch Familie Kerbach aus Gägelow bei Wismar. „Hier kann man wirklich einen schönen Tag verbringen – und wir mögen Rockmusik, also mussten wir einfach hierher kommen. Und es hat sich wirklich gelohnt“, sagt Dajana Kerbach.

Josephine und Christian Redlich sind auch vor allem wegen der beiden Hauptacts Bosse und Sportfreunde Stiller in den IGA-Park gekommen. „Wir sind zum ersten Mal hier und sind total begeistert. Die anderen Bands kannte ich gar nicht so, aber insbesondere Tonbandgerät hat mich richtig überrascht“, sagt Josephine Redlich. Bei so viel Lob ist es nicht verwunderlich, dass Organisator Thorsten Schulz bereits die zehn Bands fürs nächste Jahr zusammen hat. Karten für Frühbucher, so genannte Early-Bird-Tickets, gibt es ab sofort im Internet. „2017 gibt es eine Änderung: Wir holen die Hanse Messe mit ins Boot und beim fünften ,Rostock rockt‘ feiern wir dann auch nach 24 Uhr noch weiter“, so Schulz.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen