wald lockt touristen an : Rostocker Heide ausgezeichnet

Forstamtsleiter Jörg Harmuth (links), Tourismusdirektor Matthias Fromm: Ganzjährige Freizeittrends.
Forstamtsleiter Jörg Harmuth (links), Tourismusdirektor Matthias Fromm: Ganzjährige Freizeittrends.

Zertifizierter Stadtforst begeht 8. Waldtag

svz.de von
03. September 2015, 08:00 Uhr

Die Rostocker Heide ist erneut mit dem Zertifikat FSC (Forest Stewardship Council) ausgezeichnet worden. Ein Prädikat, das nicht selbstverständlich ist, denn in Deutschland sind nur etwa zehn Prozent aller Waldflächen nach FSC zertifiziert. „Mit 6000 Hektar Waldfläche ist die Hansestadt unter den fünf größten kommunalen Waldbesitzern in Deutschland“, sagt Forstamtsleiter Jörg Harmuth. Das Zertifikat kennzeichnet wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltig erzeugte Produkte des Waldes durch ein Gütesiegel. Das aktuelle Prädikat ist bis 2020 gültig, Kontrollen laufen aber trotzdem jährlich, erklärt der Forstamtsleiter.

Neben der Auszeichnung für die nachhaltige Bewirtschaftung des Forsts gilt die Heide zudem als Touristenmagnet der Hansestadt. „Die Rostocker Heide ist neben Warnemünde und der Innenstadt in der Tourismuskonzeption 2022 als eines der drei touristischen Zentren festgeschrieben worden“, sagt Tourismusdirektor Matthias Fromm. Der Vorteil der bewaldeten Gegend sei vor allem, dass sie ganzjährig attraktiv sei und dem Tourismus in der Nebensaison zu einem noch größeren Aufschwung verhelfen könne, so Fromm. „In der Heide können viele Freizeittrends bedient werden, die ganzjährig ausgeübt werden, wie Wandern oder Biken“, sagt der Tourismusdirektor.

Um die Heide bei Einheimischen und Besuchern noch attraktiver zu machen, veranstalten Stadt und Forstamt jährlich einen Waldtag. Dabei können die Besucher die Heide besser und auch von einer anderen Seite kennenlernen. „Wald soll Spaß machen und nicht immer nur mit negativen Aspekten wie Abholzung Schlagzeilen machen“, so Forstamtsleiter Harmuth. Im letzten Jahr konnte der Waldtag etwa 1200 Besucher verzeichnen. Beim 8. Waldtag am Sonnabend erwarten die Veranstalter wieder bis zu 1000 Besucher – je nach Wetterlage, so Harmuth.

Waldtag – das Programm

Unter dem Motto „Wald und Rad“ bieten Stadtforstamt, Tourismuszentrale und der Forst- und Köhlerhof am Sonnabend von 10 bis 15 Uhr ein Programm mit Fahrradparcours, Pilzberatung, Motorsägenvorführungen, Basteln mit Naturmaterialien und eine Versteigerung von Geweihen an. Kultureller Höhepunkt ist die Lesung der Schauspieler Volker Herold und Hans-Heinrich Hardt. Am Forst- und Köhlerhof können Besucher Holzschindeln herstellen, die Zeichenkohlefabrik besuchen, Jagdhornbläsern lauschen und Teeröfen ansehen. Auf einer Hebebühne am Forstamt haben sie dieses Jahr erstmals die Möglichkeit, die Heide von oben zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen