Motiv: Langeweile : Rostocker Brandstiftungen geklärt

Als sie vor Ort eintreffen, schlagen den Feuerwehrleuten meterhohe Flammen entgegen.
Foto:
Als sie vor Ort eintreffen, schlagen den Feuerwehrleuten meterhohe Flammen entgegen.

svz.de von
29. Juli 2014, 13:03 Uhr

Offenbar aus Langeweile und zum Stressabbau haben zwei 17 und 21 Jahre alte Männer in den vergangenen Wochen vier Brände auf dem Gelände der alten Molkerei in Rostock gelegt. Ein Hinweis aus der Bevölkerung habe die Beamten auf die Spur der beiden mutmaßlichen Brandstifter gebracht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Angaben zur Höhe des Schadens wurden nicht gemacht. Neben diesen Bränden soll das Duo für weitere Brandstiftungen im Landkreis Rostock in den vergangenen Wochen verantwortlich sein. So gingen der Brand einer Strohmiete und eines leerstehenden Bahnhäuschens in Huckstorf sowie zwei Feuer in der alten Ziegelei in Papendorf auf deren Konto.

Darüber hinaus sei die Polizei aktuell mit Ermittlungen zu weiteren Bränden im Stadtteil Reutershagen beschäftigt. Dort brannte am Montagabend ein Carport und das Dach einer Garage. Die Anwohner beziehungsweise die Polizeibeamten konnten die Feuer löschen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen