sanierungsprogramm : Rostock will Stadtteile stärken

Dierkow: Auch die Grundschule Ostseekinder in der Walter-Butzek-Straße soll saniert werden.
Dierkow: Auch die Grundschule Ostseekinder in der Walter-Butzek-Straße soll saniert werden.

Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung kümmert sich um Dierkow, Toitenwinkel und Schmarl – die Prioritätenliste

svz.de von
28. Juli 2014, 14:00 Uhr

Ob neues Begegnungszentrum, Gehwegerneuerungen, Kita- oder Sporthallenmodernisierung: In Dierkow, Toitenwinkel und Schmarl ist viel zu tun. „Die Priorität einzelner Maßnahmen leitet sich maßgeblich aus der Bedeutung für den Stadterneuerungsprozess ab“, so Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos). Entscheidend seien die von Bürgerschaft und Hauptausschuss beschlossenen konzeptionellen Vorgaben sowie Bürgerhinweise. Vorhandene Gelder und der zu erbringende kommunale Eigenanteil seien dabei zu berücksichtigen.

Grundlage der förderwürdigen Projekte sind das Integrierte Stadtentwicklungskonzept sowie die Integrierten Handlungskonzepte. „In diesen Dokumenten sind die Vorhaben des Stadterneuerungsprozesses dargestellt“, heißt es vom Oberbürgermeister. In den Prioritätenlisten werden die Vorhaben näher bezeichnet und in einen zeitlichen Rahmen eingeordnet. „Die genaue Festlegung der Realisierung der Einzelmaßnahmen erfolgt mit den jährlich aufzustellenden Maßnahmenplänen“, so Methling. Diese wiederum seien Bestandteil der Haushaltssatzungen zu den jeweiligen städtebaulichen Sondervermögen.

Mit dem Haushaltsplan 2015 / 2016 werden laut Methling ab 2015 die Sondervermögen aus den Städtebauförderungsprogrammen Stadtumbau Ost – Aufwertung von Wohnquartieren und Die soziale Stadt zusammengefasst. Das entsprechende Fördergebiet werde jeweils als Gesamtmaßnahme betrachtet. „Es ist beabsichtigt, Anträge für das Programmjahr 2015 für die Stadtteile Schmarl, Dierkow und Toitenwinkel zu stellen“, sagt Methling. Die Prioritätenlisten liegen vor. Der Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung hat die Entscheidung über diese jedoch in seiner Sitzung vom Donnerstag vertagt, da das Thema vorerst am 5. August im Ortsbeirat behandelt werden soll.

Hintergrund

Die Proritätenliste 2015

• Schmarl (Genannt werden jeweils die Gesamtkosten in Euro)

Quartiermanagement: 480 000, Bürgerprojekte: 400 000, Freizeitanlage S.-Jantzen-Ring: 763 000, Rückbau Schmarler Zentrum: 400 000, Gestaltung Schmarler Landgang: 371 000, Modernisierung Kita Kolumbusring 20: 2,34 Millionen, Geh- u. Radweg Hundsburgallee: 520 000, Gehwegerneuerung S.-Jantzen-Ring 40-50: 156 000, Umbau u. Spielplatz A.-J.-Krusenstern-Str.: 480 000 / 80 000, Modernisierung GS Krusenstern, S.-Jantzen-Ring 5-6: 1,7 Millionen, Gehweg u. Brücke Klostergraben: 300 000, Jugendwohnhaus W.-Barents-Straße 27: 2 Millionen

• Dierkow:

Quartiermanagement: 520 000, Bürgerprojekte: 400 000, Neubau Stadtteilzentrum: 2,86 Millionen, Abbruch Ex-Kita Lorenzstr. 66: 201 000, Sanierung GS W.-Butzek-Str. 23, 2. BA: 2,7 Millionen, Gehweg Gutenbergstraße: 450 000, Erweiterung Spiellandschaft Hinrichsdorferstr.: 188 000, Erneuerung Gehweg Dierkower Allee: 300 000, Grünraum Lorenzstr. / K.-Schumacher-Ring: 150 000, Erneuerung Gehweg Dierkower Höhe: 250 000, Geh- u. Radweg Lorenzstr.: 600 000, Modernisierung Sporthalle Berringer-Str. 36 a: 1,15 Millionen, Grünflächen Gutenbergstr.: 200 000, Modernisierung Sporthalle W.-Butzek-Str. 1 u. 2: 1 265 000 /1 305 000, Sportplatz W.-Butzek-Str.: 1,18 Millionen, Modernisierung Sporthalle H.-Tessenow-Str. 47 a: 1,26 Millionen, Modernisierung K.-Schumacher-Ring 161: 1 305 000, Erneuerung Gehweg K.-Schumacher-Ring 94-112: 50 000, Umgestaltung Quartier Colden-Str.: 450 000

• Toitenwinkel:

Quartiermanagement: 520 000, Bürgerprojekte: 400 000, Neubau Stadtteilzentrum: 1 982 000, Abbruch Ex-Kita Zum Lebensbaum 16: 2 Millionen, Modernisierung IGS P.-Picasso-Str. 43: 3,2 Millionen Modernisierung Kita Märchenland, A.-Schweitzer-Str. 25: 2,9 Millionen, Gehwegerneuerung B.-Russel-Allee: 135 000, Gehwegerneuerung A.-Schweitzer-Str.: 135 000, Gehwegerneuerung M.-Niemöller-Str.: 135 000, Gehwegerneuerung Hölderlinweg–Curie-Allee: 259 000, Modernisierung Sporthalle und Grundschule Schäferteich P.-Picasso-Str. 43 b: 1,26/4,45 Millionen, Modernisierung Sporthalle O.-Palme-Str. 25: 1,15 Millionen, Modernisierung Kita Zwergenhaus, P.-Picasso-Str. 37: 650 000, Gehweg Petersdorferstr.: 50 000, Modernisierung Kita Hafenbahnweg 18: 2 000, Modernisierung Sporthalle, P.-Picasso-Str.: 1,26 Millionen, Modernisierung Sporthalle O.-Palme-Str. 19/24: 1,26/1,15 Millionen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen