zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

20. Oktober 2017 | 11:08 Uhr

Wahlen : Rostock verschickt 175 000 Briefe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Nicht mehr Postkarten, sondern Briefe werden in den nächsten Tagen an alle wahlberechtigten Rostocker verschickt.

svz.de von
erstellt am 23.Apr.2014 | 22:00 Uhr

Die klassische Postkarte hat in Rostock ausgedient: Zur Kommunalwahl am 25. Mai verschickt die Hansestadt erstmals Wahlbenachrichtigungsbriefe. Der Grund: Die Wahlkarten boten zu wenig Platz für immer mehr Informationen. „Die Schrift ist im Laufe der Jahre immer kleiner geworden“, sagt Wahlleiter Robert Stach. Auf die neuen Briefe passt nun sogar ein QR-Code, mit dem sich die Rostocker per Smartphone mit ein paar Klicks direkt im Internet für die Briefwahl anmelden oder weitere Informationen abrufen können. Das Rathaus verspricht sich dadurch auch weniger Aufwand für die eigenen Mitarbeiter, so Robert Stach. Morgen gehen die ersten Wahlbriefe raus. Bis zum Sonnabend, 3. Mai, sollen alle wahlberechtigten Rostocker ihren Brief im Kasten haben. Für die Kommunalwahl sind dies laut aktuellem Stand des Wählerverzeichnisses genau 174 372 Rostocker ab 16 Jahren, darunter 6600 Erstwähler. An der parallel stattfindenden Europawahl dürfen 169 860 Wähler ab 18 Jahren teilnehnen.

Mit der Wahlbenachrichtigung können Rostocker am 25. Mai persönlich in ihrem Wahllokal abstimmen. Ein Vordruck, mit dem sie die Briefwahl beantragen können, ist beigefügt. Der Wahlleiter geht davon aus, dass bis zu 20 000 Rostocker von ihrem Recht auf Briefwahl Gebrauch machen werden. „Wer bis zum 7. Mai keine Benachrichtigung bekommen hat, sollte sich bei der Stadt melden“, sagt Carmen Becke von der Kommunalen Statistikstelle. Dann könnten mögliche Fehler im Verzeichnis oder bei der Zustellung noch rechtzeitig behoben werden. Die Wählerverzeichnis- und Briefwahlstelle befindet sich in der Warnowallee 31, Telefon 0381/381 18 20, E-Mail: briefwahl@rostock.de.

Auch sucht die Stadtverwaltung trotz aufwändiger Kampagnen zurzeit noch 600 Wahlhelfer. In diesen Tagen soll die Verteilung von 11 000 Postkarten mit der Aufschrift „Hast Du Zeit am Sonntag?“ beginnen. 1000 Rostocker haben sich bereits für das Ehrenamt gemeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen