Bewerbungsreif : Rostock macht sich fit für Olympia

Wird Warnemünde zum olympischen Austragungsort der Segelwettkämpfe?
Wird Warnemünde zum olympischen Austragungsort der Segelwettkämpfe?

Machbarkeitsstudie bescheinigt Voraussetzungen nach Umbauarbeiten. Bürgerentscheid in Vorbereitung.

svz.de von
23. Oktober 2014, 03:00 Uhr

Die Hansestadt stellt die Weichen für eine Ausrichtung der olympischen Segelwettbewerbe 2024 oder 2028 als Partner von Berlin oder Hamburg. Eine erste Machbarkeitsstudie liegt jetzt vor. Das Ergebnis: Die hohen Anforderungen des olympischen Komitees sind umsetzbar – sowohl zu Wasser als auch an Land. Indessen arbeitet die Lenkungsgruppe der Hansestadt an einem Bürgerentscheid. Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) sagt: „Für Rostock wäre olympisches Segeln eine wirklich attraktive Visitenkarte.“ Lesen Sie mehr zu Rostocks Olympiavorbereitungen in den heutigen NNN.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen