zur Navigation springen
Norddeutsche Neueste Nachrichten

20. November 2017 | 01:35 Uhr

Schulstart 2016 : Rostock ist fit

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

Zahlen gestiegen: 26 172 Lernwillige besuchen 62 Einrichtungen

Nach den Ferien beginnt am Montag für 18 724 Jungen und Mädchen in Rostock wieder der Unterricht an den allgemeinbildenden Schulen. Gleichzeitig starten voraussichtlich 7448 Berufsschüler in ihre Ausbildung. Damit begrüßt die Hansestadt an den allgemeinbildenden Einrichtungen 773 Schüler mehr als im Vorjahr und 826 Azubis mehr an den Beruflichen Schulen. „Diese Entwicklung ist überaus positiv zu sehen“, sagt Rostocks Schulsenator Steffen Bockhahn (Linke).

Eingeschult werden am Wochenende 1831 Abc-Schützen in 85 Klassen – 451 mehr als im Vorjahr. Aus den umliegenden Gemeinden werden wieder etwa 1000 Schüler in der Hansestadt lernen. Ein Rückgang der Schülerzahlen sei lediglich an Abendgymnasien sowie Förderschulen zu verzeichnen – auch bedingt durch die Schließung des Förderzentrums am Schäferteich. So verfügt Rostock noch über 62 Schulen: 44 kommunale und 18 freie – darunter insgesamt 18 Grund- und 13 Berufsschulen. Erstmals wird die Jenaplanschule in der KTV probehalber eine Abiturstufe bekommen und im Sprachheilpädagogischen Zentrum am Alten Markt wird eine Grundschulstufe eingeführt. Die Klassenbelegung liege in Grundschulen bei maximal 26, in Gymnasien bei 28 Schülern. Zudem sei den rückläufigen Zahlen der Förderschüler zu entnehmen, dass die Inklusion in Rostock großgeschrieben werde, so der Senator für Soziales. Aktuell würden in der Hansestadt 754 Migrantenkinder beschult – die Zahlen blieben wegen der stagnierenden Zuwanderung inzwischen relativ konstant.

Während der Ferien hat die Hansestadt zusammen mit dem Eigenbetrieb für Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung Sanierungsarbeiten durchgeführt, wie an der St.-Georg- und der Grundschule in Gehlsdorf. „Es gibt nur noch fünf Schulen, die einer grundhaften Sanierung bedürfen“, sagt Steffen Bockhahn. Insgesamt habe Rostock 32 Millionen Euro in die Bauarbeiten investiert, im kommenden Schuljahr würden erneut 18 Millionen umgesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen