Rostock hat neues Medizinzentrum

svz.de von
21. Juni 2012, 10:49 Uhr

Rostock | Die Universitätsmedizin Rostock hat ein neues Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) eröffnet. Die Einrichtung beherbergt eine strahlentherapeutische und eine gynäkologische Praxis. Im MVZ in der Rostocker Südstadt werden ab heute Patienten versorgt. Ärztlicher Leiter der Einrichtung ist Professor Dr. Guido Hildebrandt, der auch die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie an der Universitätsmedizin Rostock leitet. Ihm ist wichtig, dass die Patienten hier eine "Versorgung aus einer Hand" erhalten und ihnen das modernste medizinische Wissen zugute kommt. "Deshalb haben wir diese neue Kooperationsstruktur mit einer stärkeren Vernetzung der medizinischen Versorgungsbereiche geschaffen", so Prof. Hildebrandt.

Der Ärztliche Vorstand der Universitätsmedizin Rostock, Professor Dr. Peter Schuff-Werner, sieht das MVZ als Bindeglied zwischen ambulanter Behandlung und der konsiliarischen Betreuung am Gesamtklinikum an: "Es ist für uns ein weiterer Schritt in Richtung einer stärkeren Vernetzung der Ärzte. Das ist besonders für die oftmals schwer kranken Patienten der Strahlentherapie wichtig", sagt er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen