Tierische Attraktionen : Rostock erneut zum besten europäischen Tierpark gekürt

Der Eisbärin Noria schwimmt in einem Becken des neuen Polarium des Rostocker Zoos.

Der Eisbärin Noria schwimmt in einem Becken des neuen Polarium des Rostocker Zoos.

Die Millionen-Investitionen im Rostocker Zoo der vergangenen Jahre tragen Früchte. Erneut landete der größte Tierpark MV im internationalen Zoo-Ranking ganz vorne.

von
06. November 2018, 12:39 Uhr

Rostocks Tierpark darf sich weiter bester europäischer Zoo nennen. Als beste Einrichtung in der Größenordnung mit jährlich 500 000 bis zu einer Million Besucher hätten die Rostocker ihre Spitzenposition sogar um zehn Punkte ausbauen können, sagte der britische Zooexperte und Ausrichter des Wettbewerbs, Anthony Sheridan, am Dienstag in Rostock. Diese Auszeichnung hatte der Zoo bereits 2015 erhalten.

Sheridan hob die Artenschutzprojekte bei den Baumkängurus, den Pinguinen und Gibbons ebenso hervor wie Investitionen in die Zwergflusspferd-Anlage oder das Hausmaus-Haus. 2015 hatte der Zoo vor allem mit seinen grünen Parkanlagen, dem 2012 eröffneten Darwineum, den Bildungsangeboten und Forschungskooperationen gepunktet.

Sheridan legt den Angaben zufolge alle zwei bis drei Jahre seine Untersuchungen vor. Sie gelten als die größte und wichtigste Bewertung für die europäischen Zoos. Wie Rostocks Zoodirektor Udo Nagel sagte, ermöglicht Sheridan den Zoos mit seiner unabhängigen und kritischen Einschätzung eine wertvolle Einordnung ihrer Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale.

Im Ranking der Zoos bis zu einer Million Besucher landeten die Tierparks von Antwerpen und Münster hinter Rostock. Bei den Zoos mit mehr als einer Million Besuchern erhielt der Wiener Tiergarten Schönbrunn zum fünften Mal in Folge die beste Bewertung.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen